Dienstag, 23. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Bericht: Audi-Chef Stadler muss vorerst in Untersuchungshaft bleiben

erstellt am 22.06.2018 um 16:03 Uhr
aktualisiert am 13.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Audi-Chef Rupert Stadler muss offenbar vorerst in Untersuchungshaft bleiben. Eine erste Vernehmung des Managers habe keine neuen Erkenntnisse erbracht, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".
Textgröße
Drucken

Audi-Chef Rupert Stadler muss offenbar vorerst in Untersuchungshaft bleiben. Eine erste Vernehmung des Managers am Mittwoch habe keine neuen Erkenntnisse erbracht, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Samstagsausgabe). "Derzeit ist noch kein neuer Vernehmungstermin angesetzt", zitierte das Blatt eine Sprecherin der zuständigen Staatsanwaltschaft München II.

Dem Bericht zufolge reicht Stadlers bisheriges Aussageverhalten nicht aus, um den wegen seiner Rolle im Diesel-Skandal beschuldigten und derzeit beurlaubten Audi-Chef wieder auf freien Fuß zu setzen. Dessen Freilassung käme demnach für die Ermittler nur in Frage, wenn Stadler umfangreiche Angaben zu den ihm vorgeworfenen Abgasmanipulationen bei Diesel-Fahrzeugen machen würde.

Wie die "FAZ" weiter berichtete, hat Stadlers Rechtsanwalt Thilo Pfordte bisher auch keinen Antrag auf Haftprüfung gestellt. Der Haftbefehl gegen Stadler wird von den Ermittlern mit Verdunklungsgefahr begründet. Er soll versucht haben, Zeugen zu beeinflussen.

Audi droht, wie zuvor schon der Volkswagen AG, laut "FAZ" auch eine empfindliche Strafzahlung. Das gegen das zum Volkswagen-Konzern gehörende Unternehmen eingeleitete Ordnungswidrigkeitsverfahren werde neben den Ermittlungen gegen Stadler und andere Beschuldigte weiter verfolgt, hieß es unter Berufung auf Angaben aus der Staatsanwaltschaft. "Das Verfahren steht nicht unmittelbar vor dem Abschluss", sagte demnach deren Sprecherin.

Berlin (AFP)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!