Dienstag, 17. Juli 2018
Lade Login-Box.

BMW investiert 400 Millionen Euro in Forschungszentrum

München
erstellt am 06.10.2017 um 21:41 Uhr
aktualisiert am 27.01.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
München (dpa) BMW baut sein Forschungs- und Innovationszentrum (FIZ) in München massiv aus. Der Autobauer investiert 400 Millionen Euro in das Projekt, das 2019 fertig sein soll. 5000 weitere Mitarbeiter sollen dann im neuen „FIZ Future“ arbeiten, wie BMW am Freitag erklärte. Bis 2050 sollen 15 000 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden.
Textgröße
Drucken
„Hier in München entstehen künftig die nächsten Generationen elektrifizierter Antriebe und damit entscheidende Innovationen für die Zukunft der Mobilität“, sagte BMW-Chef Harald Krüger bei der Grundsteinlegung. Mit den Schwerpunkten IT und künstliche Intelligenz sollten auch „eine neue Industrie und eine neue Generation von Ingenieuren und Informatikern Einzug halten“, erklärte er.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!