Mittwoch, 19. September 2018
Lade Login-Box.

Bezirksveranstaltung des Frauenbundes mit Führung durch das Deutsche Hopfenmuseum

Zeitreise durch die Geschichte

Wolnzach
erstellt am 10.07.2018 um 18:29 Uhr
aktualisiert am 15.07.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Wolnzach (WZ) Im Hopfenmuseum haben sich Frauen bei der Bezirksveranstaltung des Katholischen Deutschen Frauenbundes aus verschiedenen Zweigvereinen in Wolnzach getroffen.
Textgröße
Drucken
Genossenden Museumsbesuch in Wolnzach mit Führung: die Teilnehmerinnen aus verschiedenen Frauenbund-Zweigvereinen.
Genossenden Museumsbesuch in Wolnzach mit Führung: die Teilnehmerinnen aus verschiedenen Frauenbund-Zweigvereinen.
Foto: Leitenstern
Wolnzach
In zwei Gruppen begann die Führung durch die größte Hopfendolde der Welt. Die Zeitreise durch die wichtigsten Stationen der über 1000-jährigen Kulturgeschichte des Hopfens umfasste die Zeit der Völkerwanderungen, als Hopfen noch eine wildwachsende Arzneipflanze war, der mittelalterlichen Hopfengeschichte, mit den ältesten Urkunden zum Hopfenbau, und natürlich das Bayerische Reinheitsgebot von 1516 sowie pflanzenkundliche Schriften der Hildegard von Bingen. Auch über den Umbruch durch die Mechanisierung informierten sich die Frauen und bekamen auch einen Einblick in die mühevolle Hopfenarbeit früherer Tage. Bei einigen Teilnehmerinnen wurden dabei Erinnerungen wachgerufen und sie erzählten von ihren Erfahrungen und Erlebnissen aus der Kindheit. Bis heute hat sich allerdings bei der Arbeit des "Hopfenausputzens" wenig verändert. Nach der Führung war vor dem Hopfenmuseum alles für die Verköstigung von Bieren aus zwei Wolnzacher Brauereien vorbereitet. Dazu gab es Brot und eine kleine Probe von Hopfenkäse und Bierschokolade.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!