Sonntag, 18. November 2018
Lade Login-Box.

 

Xanthohumol im Fernsehen

Hüll
erstellt am 08.11.2018 um 17:44 Uhr
aktualisiert am 14.11.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Hüll (WZ) Der gesundheitsfördernde Hopfeninhaltsstoff Xanthohumol ist Thema der BR-Sendereihe "Gut zu wissen" mit Moderator Willi Weitzel.
Textgröße
Drucken
Die Inhaltsstoffe des Hopfens sind auch für die Medizin interessant: So gilt das enthaltene Xanthohumol als gesundheitsfördernd. Über die entsprechenden Forschungen berichtet das Bayerische Fernsehen am 17. November in einem eigenen Beitrag.
Die Inhaltsstoffe des Hopfens sind auch für die Medizin interessant: So gilt das enthaltene Xanthohumol als gesundheitsfördernd. Über die entsprechenden Forschungen berichtet das Bayerische Fernsehen am 17. November in einem eigenen Beitrag.
Trouboukis
Hüll
Eine Forschungsgruppe von Claus Hellerbrand der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg hat die entzündungshemmende Wirkung dieses Stoffes, der beispielsweise Leberverfettung verhindern und Leberkrebszellen abbauen kann, nun bestätigt. Die Xanthohumol-Forschung steht durch die Forschungsgruppe des renommierten Hopfen-analytikers Klaus Kammhuber schon lange im Fokus des Hopenforschungsinstituts Hüll, wo das Fernsehteam ebenfalls einige Szenen gedreht hat.

Nun steht der Sendetermin für den Beitrag über die Xanthohumolforschung fest: Er wird am Samstag, 17. November, 19 Uhr, im Bayerischen Fernsehen zu sehen sein.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!