Dienstag, 17. Juli 2018
Lade Login-Box.

Andacht des Krieger-, Soldaten- und Kameradenvereins Wolnzach

Zeit für Erinnerung

Wolnzach
erstellt am 14.11.2017 um 12:05 Uhr
aktualisiert am 20.11.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Wolnzach (reb) Der Gefallenen und Toten der beiden Weltkriege, aber auch der Opfer von Krieg und Gewalt nach 1945 sowie der verstorbenen Mitglieder hat der Krieger-, Soldaten- und Kameradenverein Wolnzach am Sonntag gedacht und mit ihm die Pfarrei Wolnzach. Nach der Sonntagmesse, die als Gedenkgottesdienst gefeiert wurde, legte der Verein einen Kranz am Kriegerdenkmal nieder. "Solange wir uns an unsere Toten erinnern, solange kann ihr Schicksal Botschaften vermitteln", so Vorsitzender Hans-Georg Kaempf in seiner kurzen Ansprache.
Textgröße
Drucken
Der Kranz am Kriegerdenkmal erinnert an die Opfer von Krieg, Gewaltherrschaft und Terror. Am Sonntag legte ihn der Krieger-, Soldaten- und Kameradenverein anlässlich seines Jahrtags nieder. Vorsitzender Hans-Georg Kaempf (Zweiter von rechts) betonte in seiner Ansprache, wie wichtig es sei, das Wissen über die Vergangenheit wach zu halten.
Der Kranz am Kriegerdenkmal erinnert an die Opfer von Krieg, Gewaltherrschaft und Terror. Am Sonntag legte ihn der Krieger-, Soldaten- und Kameradenverein anlässlich seines Jahrtags nieder. Vorsitzender Hans-Georg Kaempf (Zweiter von rechts) betonte in seiner Ansprache, wie wichtig es sei, das Wissen über die Vergangenheit wach zu halten.
Rebl
Wolnzach
Erinnern bedeute auch, danach zu fragen, wie es zu Krieg und Gewalt kam. "Wir stellen uns dieser Erinnerung, denn wir wissen, dass Frieden und Freiheit, die Wahrung der Menschenrechte und der Erhalt der Demokratie keine Selbstverständlichkeit sind", so Kaempf. Unter drei Böllerschüssen wurde der Kranz als sichtbares Zeichen der Erinnerung abgelegt.

 

Karin Rebl
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!