Dienstag, 25. September 2018
Lade Login-Box.

 

"Woiza lafft" startet an Montag wieder durch

Wolnzach
erstellt am 13.09.2018 um 16:10 Uhr
aktualisiert am 20.09.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Wolnzach (kat) "Wisst ihr eigentlich, dass ihr TSV-Geschichte geschrieben habt?
Textgröße
Drucken
Ihr erstes Jahr erlebt gerade die Gruppe ?Woiza lafft? der TSV-Leichtathletikabteilung ? jetzt geht das Training wieder los.
Ihr erstes Jahr erlebt gerade die Gruppe "Woiza lafft" der TSV-Leichtathletikabteilung - jetzt geht das Training wieder los.
Rauh
Wolnzach
", hat Max Rauh, stellvertretender Vorsitzender des Hauptvereins TSV Wolnzach einmal in die Runde gefragt. Nein, haben sie nicht gewusst, beziehungsweise sich das nicht so bewusst gemacht. Tatsächlich aber hat sich im TSV Wolnzach im Frühjahr eine ganz neue Gruppe in der Abteilung Leichtathletik gegründet, eine Gruppe, die es in der Form bisher eben nicht gab: "Woiza lafft", die sich ganz bewusst nicht nur an die Lauf-10-Vorbereitung anlehnt, sondern Stubenhocker, zu Neudeutsch "Couchpotatoes", immer wieder motivieren möchte, zu walken, die laufen - und die Geselligkeit der Gruppe zu genießen.

Freilich, Laufen ist in Wolnzach schon lange ein großes Thema, vor allem seit der Fitnessaktion Lauf 10! , vor allem durch den Einsatz des Nachbarvereins SV Geroldshausen, der zahlreiche Lauf- und Walkingtrainings in verschiedenen Gruppen anbietet, viel Geburtshilfe für das Laufinteresse im Markt leistet und geleistet hat - und das auch das ganze Jahr über tut.

Umso mehr war eben auch beim TSV Wolnzach der Wunsch gereift, eine Laufgruppe anzubieten, nicht in Konkurrenz, sondern mehr als Ergänzung zu den bereits bestehenden Angeboten des SVG. Und siehe da, die Rechnung ging auf, zahlreiche Interessierte fanden sich und auch einander, Gruppen bildeten sich, Freundschaften sind entstanden - und gemeinsam erlebten alle die Erfolge des anderen. Besonders intensiv war das übrigens, wenn einer, der zuvor nur wenige Meter geradeaus laufen konnte, plötzlich seine ersten Kilometer schaffte. Auch das gemeinsame Erleben von Lauf 10! , für den der TSV Wolnzach heuer zum ersten Mal eine eigene Laufgruppe stellte, war so ein Gruppenerlebnis, das nachhaltig haften blieb. "Ich liebe es, Menschen zu motivieren und ihre Erfolge miterleben zu dürfen", sagt Özlem Rauh, eine der Lauftrainerinnen. "Megastolz" auf alle, auf Läufer und das Trainerteam ist Trainerin Diana Dauses, die es gar nicht erwarten kann, bis es am Montag endlich wieder losgeht. Da können auch die Trainerkolleginnen Edith Retzlaff und Andrea Solleder nur zustimmen: "Das Miteinander macht es aus. " Miteinander, obwohl sich beim Laufen immer wieder neue Gruppen bilden, weil die einen weiter und vielleicht zügiger unterwegs sind, während es die anderen eher gemütlicher angehen wollen. Aber: Aufgewärmt und gelacht am Anfang und gelockert und gelacht am Ende wird immer gemeinsam - miteinander und am liebsten in den einheitlichen, roten Laufshirts.

Nach der Sommerpause geht es jetzt wieder los, "Woiza lafft" trifft sich immer montags und mittwochs um 18.30 Uhr und samstags um 9.30 Uhr am TSV-Vereinsheim; Interessierte sind immer willkommen.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!