Mittwoch, 14. November 2018
Lade Login-Box.

Abschlusslauf und Marktfest am kommenden Freitag - Jetzt schon rund 3000 Anmeldungen

Lauf 10!: In einer Woche zählt es

Wolnzach
erstellt am 05.07.2018 um 11:41 Uhr
aktualisiert am 11.07.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Wolnzach (WZ) Die einen schwitzen, weil sie seit Wochen darauf hin trainieren; die anderen, weil dieser Tag nicht nur sportliche, sondern auch organisatorische Höchstleistungen erfordert. In genau einer Woche ist es so weit: Zum Abschluss von Lauf 10! erwartet Wolnzach wieder Tausende Läufer, Walker und Feierfreudige.
Textgröße
Drucken
Countdown vor einem Jahr: Auch für den kommenden Freitag werden wieder tausende von Läufern und Walkern erwartet.
Countdown vor einem Jahr: Auch für den kommenden Freitag werden wieder tausende von Läufern und Walkern erwartet.
WZ-Archiv/Trouboukis
Wolnzach
Dehnen, Muskeln aufbauen, Organismus und auch Psyche vorbereiten auf diese Strecke, die nicht nur zehn Kilometer lang, sondern mit ihren Steigungen vor allem am Pfaffenhofener Weg bis Schermbach - die Moderatoren des Bayerischen Fernsehens sprechen da immer gern von der "Wand von Wolnzach" - auch sehr anspruchsvoll ist. Aber es ist zu schaffen, das beweisen bei Lauf 10!, der Fitnessaktion der Abendschau im Bayerischen Fernsehen, der TU München und vor allem auch des Marktes Wolnzach, alle Jahre wieder Tausende von Läufern und Walkern. Die meisten von ihnen, darunter auch die in Wolnzach trainierenden Lauf-/Walkinggruppen des SV Geroldshausen und des TSV Wolnzach, haben die Generalprobe schon hinter sich, die Strecke im Probelauf schon einmal bewältigt. Auch einige Probeläufe, bildlich gesprochen, hinter sich hat das Organisationsteam, das hinter diesem Großereignis steht. Namen zu nennen ist da ganz schwierig, denn es sind zu viele, ohne die praktisch gar nichts ginge: Mitarbeiter der Marktverwaltung, des Bauhofes, unzählige Vereine, Rettungsdienste, Polizei, freiwillige Helfer, Anwohner, die alle eng mit den bald wieder in Wolnzach einfallenden BR-Teams zusammenarbeiten. "Rund 500 Helfer sind da im Einsatz", fasst Michaela Eisenmann vom Marktservice einmal zusammen. "Das ist eine unglaubliche Leistung von so vielen Leuten." Hervorzuheben: die Feuerwehren bei den Straßenabsperrungen, denn sie sind es, die immer wieder als Prellbock für uneinsichtige Verkehrsteilnehmer herhalten müssen. Denn die Sperrungen sind umfangreich, verlangen vor allem auch den Anwohnern der Strecke - darunter Ärzte, Geschäfte und Betriebe - durchaus einiges ab. "Aber die meisten haben Verständnis und stehen hinter diesem einmaligen Ereignis", weiß man im Marktservice.

Rund 3600 Teilnehmer beim Lauf waren es im vergangenen Jahr, aktuell steht die Anmeldezahl schon bei rund 3000. Einzelanmeldungen sind noch möglich bis Mittwoch, 11. Juli, 22 Uhr , über die Wolnzach-Homepage; Nachmeldungen können in Ausnahmefällen auch noch am Lauftag zwischen 12 und 15.30 Uhr erledigt werden, allerdings kostet das zehn Euro Nachmeldegebühr extra und es kann zu längeren Wartezeiten kommen. Der Lauftag am Freitag, 13. Juli, beginnt dann schon am frühen Nachmittag mit dem Eintreffen der Teilnehmer. Die ersten Startschüsse fallen um 16.15 Uhr: in der ARS-Arena für den Schülerlauf über 3000 Meter und am Marienplatz zum Kids-Rund über 1100 Meter. Der eigentliche Lauf 10! über zehn Kilometer wird dann um 16.45 Uhr in der ARS-Arena gestartet. Das Marktfest im Ortszentrum mit Live-Musik der Band "Ecco DiLorenzo and his Innersoul" schließt sich unmittelbar an den Lauf an.
Karin Trouboukis
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!