Mittwoch, 19. September 2018
Lade Login-Box.

 

Geladene Stimmung in der ersten Sitzung nach den Ferien

Wolnzach
erstellt am 14.09.2018 um 08:07 Uhr
aktualisiert am 14.09.2018 um 22:15 Uhr | x gelesen
Wolnzach (WZ) Da hat sich einiges aufgestaut und auch während der Sommerferien offensichtlich nicht entladen: Obwohl an sich keine Tagesordnungspunkte mit größerer Brisanz anstanden, drohte die erste Sitzung des Wolnzacher Marktgemeinderates nach der Sommerpause am Donnerstagabend mehrfach zu kippen.
Textgröße
Drucken
Im Wolnzacher Sitzungssaal hat es zur ersten Sitzung des Marktgemeinderates nach der Sommerpause geraucht.
Im Wolnzacher Sitzungssaal hat es zur ersten Sitzung des Marktgemeinderates nach der Sommerpause geraucht.
WZ-Archiv/Trouboukis
Wolnzach
Grund: Wortmeldungen einzelner Räte wurden nicht selten mit Zwischenkommentaren oder gar Gelächter von anderen Fraktionen begleitet, was sich die Betroffenen wiederum nicht gefallen lassen wollten. Im Zentrum des Abends stand vor allem die Siegelhalle, die erneut Grundsatzdiskussionen wegen ihrer zukünftigen Ausgestaltung auslöste - dabei ging es laut Tagesordnung eigentlich nur um die Teilnahme an einem erst zum 1. August 2018 ausgeschriebenen Bundesförderprogramm, bei dem Zuschüsse von 45 Prozent winken. Aber auch dazu gab es beinahe schon obligatorische Gegenstimmen der FDP-UW-BGW-Räte Peter Rech, Matthias Boeck und Max Wallner junior.
Karin Trouboukis
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!