Dienstag, 22. Januar 2019
Lade Login-Box.
 
Hier am Rand von Alberzell will die Firma Irrenhauser & Seitz ihr bestehendes Firmengelände (rechts im Bild) erweitern.
Gerolsbach

Ungewöhnliche Vorgehensweise

Gerolsbach/Alberzell (SZ) Die wohl interessanteste Stellungnahme zur Änderung des Gerolsbacher Flächennutzungsplans im Bereich des Firmengeländes von Irrenhauser & Seitz in Alberzell hatte der ...

Schrobenhausen

"Motiviert bin ich immer!"

Verletzungsbedingt hat es zwar nicht geklappt, dass Paraclimber Michael Füchsle bei der Weltmeisterschaft 2018 in Innsbruck auf den vorderen Plätzen mitmischt - die Freude an neuen ...


 
aktuelle Polizeimeldungen
Den Namen des Schrobenhausener Bürgermeister Karlheinz Stephan (r.) könne man auch mit Begriffen von SOB-Kennzeichen bis Nachdenkleichkeit buchstabieren, meinte seine Stellvertretein Inge Eberle (l.), und gratulieret ihm zum 60. Geburtstag.
Schrobenhausen

Von SOB-Kennzeichen bis Nachdenklichkeit

Schrobenhausen (SZ) Kaum eine ruhige Minute zum Verschnaufen war Schrobenhausens Bürgermeister Karlheinz Stephan vergönnt. Er feierte am Montag seinen 60. Geburtstag im Pfarrsaal: vormittags mit den Bürgermeisterkollegen aus dem Umland, mittags mit der Stadtverwaltung, nachmittags mit den Bürgern und abends ganz privat.

Bei der CSU mit Fridolin Gößl (r.) ging es lange etwas nachdenklich zu.
Neuburg

Starkes Nord-Süd-Gefälle in der Urne

Neuburg/Schrobenhausen (DK) Der erste Durchgang der Landratswahl hat im Kreis Neuburg-Schrobenhausen ein deutliches Nord-Süd-Gefälle offenbart. Während FW-Kandidat Peter von der Grün im Schrobenhausener Land triumphierte, war Fridolin Gößl (CSU) im Neuburger Raum stark. Einzige Ausnahme: Weichering.

Insgesamt neun Faschingsgesellschaften zeigten beim Kindergardetreffen in der Schrobenhausener Stadthalle ihr Können. Den Auftakt der Showeinlagen bildete die FG Bertoldsheim (r.). Die Paartalia aus Aichach (l.) führte das Publikum durch den Paartalia-Märchenwald mit farbenprächtigen Kostümen und toller Akrobatik.
Schrobenhausen

Kleine Tänzer ganz groß

Schrobenhausen (SZ) Furiose Gardemärsche, aufregende Akrobatik, schillernde Kostüme - und bezaubernde Mädchen und Buben. Das Kindergardetreffen der Schrobenhausener Faschingsgesellschaft Schromlachia war wieder ein voller Erfolg. Rund 150 Gäste verbrachten einen unterhaltsamen Nachmittag in der Stadthalle.

Jubelstimmung und verhaltene Freude: Bei den Freien Wählern um Peter von der Grün (oben links) und der CSU mit Fridolin Gößl (oben rechts) war die Freude groß. Norbert Mages (unten links mit Theo Walter) und Werner Widuckel, hier mit Ehefrau Anke Manthey, schlugen sich respektabel.
Neuburg

Für die Stichwahl: SPD und Grüne für von der Grün

Neuburg (DK) Die SPD hat sich nach der ersten Runde der Landratswahl für die Stichwahl positioniert und spricht eine Wahlempfehlung für den Kandidaten der Freien Wähler, Peter von der Grün, aus: Für diese Position hat sich der Kreisvorstand am Montagabend bei einer Gegenstimme entschieden, wie der mit 10,7 Prozent der Stimmen unterlegene Kandidat für das Amt des Landrats und SPD-Vorsitzender Werner Widuckel unserer Zeitung auf Anfrage mitteilte.

Einen Blick auf die Forderungen der Französischen Revolution warf Hartmut Giehl im Sonntagsforum des Verkehrsvereins. Daneben Verkehrsvereinsvorsitzende Manuela Kreitmair.
Schrobenhausen

Freiheit, Brüderlichkeit und Revolution

Schrobenhausen (SZ) Im Sonntagsforum des Verkehrsvereins lenkte Referent Hartmut Giehl den Blick auf die Französische Revolution. Nach Darstellung der historischen Vorgänge verfolgte er unter dem Dreiklang "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit" die Frage, welche Ungerechtigkeiten heute noch eine Revolution brauchen könnten.

Wie kann man gleichzeitig Mathe und Englisch lernen? Einige Abiturienten haben sich dazu Gedanken gemacht.
Schrobenhausen

Mathe auf Englisch?

Schrobenhausen (SZ) Im Rahmen des P-Seminars Englisch am Gymnasium Schrobenhausen setzten sich 13 Schülerinnen und Schüler in den vergangenen Monaten intensiv mit dem Thema des bilingualen Unterrichts auseinander.

Historische Personen im Dialog: Die Teilnehmer des P-Seminars Geschichte wollen unter anderem anhand solcher Gespräche Wissen über die Geschichte Bayerns vermitteln.
Schrobenhausen

Lernen mal anders

Schrobenhausen (SZ) Gemeinsam mit dem P-Seminar, in dem ein bilinguales Arbeitsheft für Mathematik erstellt wurde (siehe Artikel links) präsentiert das P-Seminar Geschichte am Gymnasium Schrobenhausen heute Abend um 19 Uhr in der Aula des Gymnasiums die Geschichte des Freistaats auf eine mal etwas ganz andere Art und Weise.

Mit ihrem Programm ?Wir kommen ? die Rache der Chromosomen? kommt die Couplet AG am kommenden Freitag nach Winkelhausen.
Winkelhausen

Sakrisch satirisch

Winkelhausen (SZ) Weiter geht's mit der Veranstaltungsreihe "Kultur im Winkel": Im neuen Jahr startet hier die Kleinkunstsaison mit den eigentlichen Stars der Brettlspitzen, der Couplet AG.

Der Schützenverein Alpenrose Grimolzhausen stellt dieses Jahr die Fahnenabordnung der Gaustandarte mit Florian Müller, Jörg Zech und Andreas Brunninger.
Pöttmes

Dickes Lob vom Bezirk

Pöttmes (SZ) Der Sportschützengau Pöttmes-Neuburg hat sich bei seiner Jahresversammlung sowohl mit organisatorischen Änderungen und Neuerungen als auch mit einem Rückblick auf die sportlichen Erfolge und den Bezirksschützentag beschäftigt.

Wild ist kein Müllschlucker

Schrobenhausen (SZ) Ein eisiger Wind fegt übers Land: Der Winter ist für die heimischen Wildtiere eine karge Zeit.

Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 (5 Seiten)
Lokalsport
Weiterhin Co-Spielertrainer bei den Paartalern: Jürgen Filp (l.).
Waidhofen

Einstiger Hollenbacher bleibt ein Paartaler

Waidhofen (SZ) Eine große Überraschung ist es nicht gerade, was der SV Waidhofen nun vermeldete. So wird der A-Klassist aus dem Paartal auch in der Fußball-saison 2019/20 weiterhin mit Kevin Hauke zusammenarbeiten, der Vertrag mit dem Spielertrainer wurde ohne große Diskussionen um ein Jahr verlängert.

Einer der ?jungen Wilden?: Jonas Fiß (r.) und seine Green Devils hatten im Heimspiel gegen den TSV Jahn Freising endlich mal wieder Grund zur Freude.
Schrobenhausen

Riesengroße Erleichterung

Schrobenhausen (SZ) Eine extrem junge Green-Devils-Mannschaft (Altersschnitt von unter 23 Jahren) behielt am Ende die Nerven: Nach dem 81:76-Heimsieg gegen den direkten Konkurrenten TSV Jahn Freising haben die Schrobenhausener Basketballer im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Regionalliga Süd weiterhin alle Chancen.

Unterstützung an der Seitenlinie: Sebastian Ritzer (r.), der zurzeit verletzte Kapitän der Green Devils, ist weiterhin für sein Team sowie Chefcoach Jörg Weber (vorne) da.
Schrobenhausen

Das Kreuz mit der Wirbelsäule

Schrobenhausen (SZ) Auch in der Rückrunde ist Sebastian Ritzer wegen seiner hartnäckigen Verletzung noch zum Zuschauen verurteilt. Der Green-Devils-Kapitän leidet und fiebert dafür auf der Bank mit seinen Teamkollegen mit - und ist vor dem Heimauftakt 2019 (Samstag, 19.30 Uhr) gegen den TSV Jahn Freising zuversichtlich: "Klar können die Jungs den Klassenerhalt schaffen", sagt er.

Weiterhin für den FC Pipinsried am Ball: Leistungsträger Kasim Rabihic (l.).
Pipinsried

Klassenerhalt als Ziel

Pipinsried (SZ) Am kommenden Montag startet der FC Pipinsried ins Mannschaftstraining seiner Wintervorbereitung. Das Ziel für die restliche Rückrunde ist natürlich der Klassenerhalt in der Fußball-Regionalliga Bayern. Dafür sollen im besten Fall auch neue Spieler kommen. Ein wichtiger Leistungsträger wurde außerdem zum Bleiben überredet.

Nach erster Halbserie im oberen Tabellendrittel

Schrobenhausen (snt) 16:10 Punkte, damit Tabellenrang sieben unter 25 Eisstockschützenteams: So lautet die bisherige Ausbeute des SSV Schrobenhausen in der Bezirksoberliga Schwaben/Ammersee.

Weiterhin ein Kommen und Gehen

Ingolstadt/Peutenhausen (SZ) Schon der achte Receiver für die Dukes: Beim Ingolstädter American-Football-Erstligisten geht das Aufrüsten für die kommende Saison in der GFL1 weiter.

Kracher zum Auftakt

Ausgerechnet gegen Meister Schwäbisch Hall Unicorns starten die Ingolstadt Dukes in die kommende Saison der 1. American-Football-Bundesliga Süd.

Wird auch in der Saison 2019/20 die Anweisungen beim SV Hörzhausen geben: Spielertrainer Alexander Gazdag (l.).
Hörzhausen

"Der SVH ist wie eine große Familie"

Hörzhausen (SZ) Fünf Jahre lang als Spielertrainer beim gleichen Verein? Vor zwölf Monaten noch hatte Alexander Gazdag das für eher unmöglich gehalten. Inzwischen jedoch ist das anders. So hat der Arnbacher dem SV Hörzhausen nun erneut sein Jawort gegeben, er wird auch 2019/20 wieder für den Fußball-A-Klassisten aus dem Altlandkreis Schrobenhausen arbeiten.