Sonntag, 19. August 2018
Lade Login-Box.

Neues Kursangebot in Schrobenhausen

Startschuss gefallen

Schrobenhausen
erstellt am 17.05.2018 um 18:43 Uhr
aktualisiert am 21.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Schrobenhausen (oh) 20 engagierte Frauen besuchen seit März die Abteilung Hauswirtschaft der Landwirtschaftsschule in Teilzeitform in Schrobenhausen am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.
Textgröße
Drucken
Die Studierenden der Abteilung Hauswirtschaft mit Schulleiterin Gisela Hammerschmid (hinten links); Semesterleiterin Marlies Reisner (hinten Mitte) und Fachlehrerin Marianne Brandstetter (hinten rechts).
Die Studierenden der Abteilung Hauswirtschaft mit Schulleiterin Gisela Hammerschmid (hinten links); Semesterleiterin Marlies Reisner (hinten Mitte) und Fachlehrerin Marianne Brandstetter (hinten rechts).
Foto: Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Schrobenhausen
"Endlich lerne ich etwas, das ich brauchen kann"; "eine tolle, fast schon familiäre Atmosphäre"; "die Praxis gefällt mir besonders gut"; "der Zusammenhalt untereinander und die engagierten Lehrkräfte" - so lauten einige spontane Äußerungen der Frauen auf die Frage, was ihnen besonders gut an dieser Fachschule gefällt.

Ziele der Kurse sind, den eigenen Haushalt besser zu organisieren, zu strukturieren und fachkundig zu führen und womöglich eine berufliche hauswirtschaftliche Existenz aufzubauen. In 660 Unterrichtsstunden lernen die Studierenden mittwochs bis Ende 2019 alles rund um die Hauswirtschaft. Praktische Fertigkeiten werden umfassend in Küchenpraxis, Haus- und Textilpraxis und Hausgartenbau vermittelt. Ernährungs- und Erziehungslehre, Berufs- und Arbeitspädagogik, Haushaltsmanagement und landwirtschaftliche Unternehmensführung werden in der Theorie unterrichtet, mit hohem Praxisbezug.

Die Studierenden im Alter von 22 bis 57 Jahren haben unterschiedliche Berufsausbildungen und verschiedene familiäre und landwirtschaftliche Hintergründe, sodass der Erfahrungsaustausch nicht zu kurz kommt. Die Schule führt zum Abschluss "Fachkraft für Ernährung und Haushaltsführung". Mit entsprechender Praxiszeit kann nach dem Schulbesuch die Abschlussprüfung zur Hauswirtschafterin abgelegt werden.

Wer Interesse an einem Schulbesuch ab 2020 hat, kann sich an Gisela Hammerschmid, Telefon (08441) 867102, Marlies Reisner, Telefon (08252) 91933, oder Marianne Brandstetter, Telefon (08252) 91929, wenden. Im Internet gibt's Infos unter www. aelf-ph. bayern. de.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!