Freitag, 16. November 2018
Lade Login-Box.

Aus der Energiesparmesse wird die Clever bauen

Start mit neuem Namen

Schrobenhausen
erstellt am 09.11.2018 um 17:43 Uhr
aktualisiert am 14.11.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Schrobenhausen (oh) Die Energiesparmesse des Vereins Energie effizient einsetzen (eee) bekommt einen neuen Namen: Clever bauen.
Textgröße
Drucken
Clever bauen ist der neue Name der bekannten Energiesparmesse, die zeigt, wie durch Energiesparen gleichzeitig Klima und Geldbeutel geschont werden können. Andreas Hörmann (Stadtwerke Schrobenhausen, v.l.) und die Messeorganisatoren Franz Mehner, Christian Ahle, Matthias Haile und Thomas Wachinger besprechen das neue Erscheinungsbild der Energiesparmesse.
Clever bauen ist der neue Name der bekannten Energiesparmesse, die zeigt, wie durch Energiesparen gleichzeitig Klima und Geldbeutel geschont werden können. Andreas Hörmann (Stadtwerke Schrobenhausen, v.l.) und die Messeorganisatoren Franz Mehner, Christian Ahle, Matthias Haile und Thomas Wachinger besprechen das neue Erscheinungsbild der Energiesparmesse.
Cornelia Euringer-Klose
Schrobenhausen
Damit einher geht auch ein neuer Schwerpunkt der Messe, die am 9. und 10. Februar kommenden Jahres in der Alten Schweißerei der Firma Bauer in Schrobenhausen stattfindet.

Der heiße und trockene Sommer und die extremen Wettererscheinungen mit Stürmen und Starkregen zeigen, dass der Klimawandel keine Theorie ist. Das Einsparen von Energie bietet eine Möglichkeit, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. In diesem Sinne engagiert sich der Verein eee und organisiert die Clever bauen, die sich an alle wendet, die in den eigenen vier Wänden Energie sparen wollen.

Im Gegensatz zu früher rücken die verschiedenen Gewerke beim Bauen und Sanieren heute immer enger zusammen und haben deutlich Überschneidungspunkte. Damit wird es immer wichtiger, frühzeitig ein stimmiges Gesamtkonzept zu erstellen, damit alles optimal zusammenwirken kann. "Auf diese intelligente Abstimmung der Gewerke untereinander weisen wir mit dem neuen Namen Clever bauen hin", erklärt Peter Mießl, Vorsitzender des Vereins eee.

Mittlerweile laufen die Vorbereitungen für die Messe auf Hochtouren. Laut eee sind lediglich noch wenige Stände verfügbar. Schwerpunktthemen der Messe sind Bauen, Sanieren, Wohnen und Mobilität. Die Waschmaschine mit selbstproduziertem Strom betreiben oder eine Elektro-Ladestation in der Garage für das zukünftige E-Mobil - das sind einige Beispiele für die Angebote der Messe. Anmeldungen für Aussteller und weitere Informationen unter www. e-e-e. eu.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!