Mittwoch, 19. Dezember 2018
Lade Login-Box.

SOB LIEST Am Samstag wird der neue Bücherschrank eröffnet

Lesungen quer durch die Stadt

Schrobenhausen
erstellt am 19.04.2016 um 16:21 Uhr
aktualisiert am 01.02.2017 um 08:23 Uhr | x gelesen
Schrobenhausen (SZ) Schrobenhausen ist am Samstag fest in den Händen von Leseratten und Bücherwürmern: Für Kinder und Erwachsene gibt es in der ganzen Stadt Lesungen und Aktionen. Um 10 Uhr wird außerdem ein für alle zugänglicher Bücherschrank in der Lenbachstraße eröffnet.
Textgröße
Drucken
Schrobenhausen: Lesungen quer durch die Stadt
Auf diese Bücherkiste folgt bald ein ganzer Schrank. - Foto: Schneider
Schrobenhausen

Der Schrank soll mit Schmökern gefüllt vor der Rathaus-Apotheke stehen. Jeder, der vorbeikommt, darf Bücher mitnehmen oder austauschen. So findet der nur einmal gelesene Krimi einen neuen Besitzer und das aussortierte Kochbuch neue Fans.

Den Schrank hat Georg Neuhäuser geschreinert, finanziell unterstützt von der Sparkasse. Mehrere Ehrenamtliche rund um Wolfgang Federmann werden ihn in Zukunft betreuen und bei Bedarf neu bestücken. Die erste Füllung haben die beiden Schrobenhausener Bibliotheken und die Buchhandlung gespendet - eine bunte Mischung vom Bilderbuch bis zum Liebesroman.

Nach der feierlichen Schrankeröffnung um 10 Uhr folgt ein abwechslungsreiches Leseprogramm. Vom Märchen bis zur Kurzgeschichte tragen ehrenamtliche Vorleser den ganzen Vormittag lang Texte vor - und das an Orten, an denen das Bücherlesen sonst nicht im Vordergrund steht. Auch für Kinder sind beim "Lesesamstag" in der Innenstadt Aktionen geboten. Jede Lesung findet zweimal statt, alle Lesungen dauern zwanzig Minuten.

 

  • Bürocenter Reich, Regensburger Straße 40: Bastelaktion "Lesezeichen und Buchstaben" mit Sigrid Scheufler von 10.30 bis 12.30 Uhr

 

  • Eine-Welt-Laden, Lenbachplatz 4: Anna Schreyer liest ihre Kurzgeschichte "Heute und doch vor 70 Jahren" um 10.30 und 11.30 Uhr

 

  • Kunsthof, Lenbachstraße 40: Helga Jüngling liest eigene Verse "Versal fias Heazal" um 10.30 und 11.30 Uhr

 

  • Schuh Winkler, Perger Platz 1: Alexandra Schenke liest "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" von Walter Moers um 10.30 und 11.30 Uhr

 

  • Spiegelsaal im zweiten Stock der Sparkasse (Wintergarten), Lenbachplatz 1: Szenische Lesung mit Sepp Egerer "Auf nach Narretanien" von Sepp Egerer und Ute Patel-Missfeldt um 10.30 und 11.30 Uhr

 

  • Stadtmarketing, Lenbachstraße 42: Kinder-Chanten mit Marion und Dirk Burkert um 10.30 und 11.30 Uhr

 

  • Offene Hilfen, Regensburger Straße 7: Patrick Boywitt liest "Die letzten Tage der Sophie Scholl" in "Leichter Sprache" um 11 und 12 Uhr
 
  • Salzträume, Waldeckstraße 4: Margrit Ehrmann erzählt das Märchen "Salz ist wertvoller als Gold" um 11 und 12 Uhr

 

  • Spielwaren Krömer, Bahnhofstraße 18: Lucia Pobitschka liest ihre Kurzgeschichte für Kinder "Sag den Vögeln nicht, dass sie fliegen können" um 11 und 12 Uhr

 

  • Reisebüro Thomas Cook, Lenbachstraße 41: Margareta Schenk liest ihre Kurzgeschichten "Medium" und "Sackgasse" um 11 und 12 Uhr
Von Annika Schneider
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!