Dienstag, 17. Juli 2018
Lade Login-Box.

Mit Orgel und Oboe ins neue Jahr

Hallo 2018!

Schrobenhausen
erstellt am 21.12.2017 um 20:01 Uhr
aktualisiert am 25.12.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Schrobenhausen (SZ) Wenn dieses Konzert stattfindet, ist Weihnachten zwar schon vorbei, die Überschrift "Alle Jahre wieder" würde aber trotzdem passen: Denn am Abend des 31. Dezember findet auch heuer wieder das Silvesterkonzert des Vereins zur Förderung der Kirchenmusik in der Schrobenhausener Stadtpfarrkirche St.
Textgröße
Drucken
Schrobenhausen: Hallo 2018!
Werner Egle und Max Hanft treten heuer an Silvester in St. Jakob auf. - Fotos: Schäfer, Hanft
Schrobenhausen

Jakob statt. Als Fortsetzung der Konzertreihe mit Max Hanft an der Mathisorgel zusammen mit einem Soloinstrument hat der Verein heuer als weiteren Künstler Oboist Werner Egle eingeladen.

Neben der Lehrtätigkeit an der Musikschule Schrobenhausen ist der frühere Förderpreisträger der Stadt Ingolstadt als Oboist bei den Augsburger Philharmonikern und anderen symphonischen Orchestern aktiv. Die beiden Künstler haben sich für Arrangements von unter anderem Georg Friedrich Händel und Johann Sebastian Bach entschieden.

Max Hanft, erster Kulturpreisträger der Stadt Pfaffenhofen, wird neben dem Zusammenspiel mit dem Holzblasinstrument auch solistisch zu hören sein.

Das Konzert in der Stadtpfarrkirche beginnt am 31. Dezember um 21 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro, Rentner, Vereinsmitglieder und Jugendliche zahlen acht Euro. Karten können an der Abendkasse erworben werden.

Von SCHROBENHAUSENER ZEITUNG
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!