Dienstag, 21. August 2018
Lade Login-Box.

Die Pfarreien Mühlried und Edelshausen planen im kommenden April eine gemeinsame Reise

Den Schwarzwald und das Elsass erkunden

Mühlried
erstellt am 12.10.2017 um 19:39 Uhr
aktualisiert am 16.10.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Mühlried/Edelshausen (hra) Gemeinsam auf Pfarreireise gehen auch im kommenden Jahr die Pfarreien Heilig Geist Mühlried und St. Mauritius Edelshausen. Vom 23. bis 27. April werden der Schwarzwald und das Elsass die Ziele der von Eugen Wyrobek organisierten Fahrt sein.
Textgröße
Drucken

Am ersten Tag erfolgt am frühen Morgen die Busreise nach Freudenstadt. Dort lernen die Reisenden bei einer Stadtführung die wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen. Nachmittags steht ein Besuch einer bäuerlichen Schnapsbrennerei an, bevor es zum Kirschtortenseminar geht. Dort wird die Gruppe bei der Herstellung einer Schwarzwälder Kirschtorte dabei sein und sie kosten dürfen. Danach wird das Hotel in Oberharmersbach bezogen.

Nach dem Frühstück geht es am zweiten Tag zunächst nach Colmar, die Hauptstadt des elsässischen Weines. Bei einer Stadtführung erlebt die Reisegruppe die sehenswerte Altstadt. Danach geht es weiter vorbei an Kayersberg, dem Geburtsort Albert Schweitzers, über die Weinstraße nach Riquewihr. Im Wallfahrtsort Odilienberg feiert die Gruppe in der Klosterkirche einen Gottesdienst.

Straßburg ist der dritte Tag gewidmet. Über die Ortenau und das Rheintal wird Straßburg erreicht. Bei einer Stadtführung sehen die Reisenden dann das Europäische Parlament, den Gerichtshof für Menschenrechte und noch vieles mehr. Anschließend besichtigt die Gruppe das prächtige Münster. Nach der Mittagspause und Zeit zur freien Verfügung, steht am Nachmittag eine Schiffsrundfahrt auf der Ill im Programm. Am vierten Tag geht es in den Südschwarzwald. Durch das Kinzig- und das Elztal steuert die Gruppe vorbei an der Schwarzwaldklinik St. Peter an. Über die Schwarzwälder Panoramastraße geht es weiter nach Hinterzarten, an den Titisee, nach Furtwangen und zu den Triberger Wasserfällen. Am Abend wird in der Wallfahrtskirche Maria zu den Ketten eine heilige Messe gefeiert. Bei der Heimfahrt am fünften Tag macht die Gruppe noch Station in Zell und besichtigt die berühmte Zeller Keramik. Früher wie heute handelt es sich dabei um echte Handarbeit. Bei einer Führung erlebt die Gruppe die Produktion vom Ton bis zum fertigen Produkt.

Der Reisepreis beträgt pro Person 359 Euro, der Einzelzimmerzuschlag 69 Euro. Anmeldungen sind ab sofort bei Eugen Wyrobek, Telefon (08252) 66 23, oder per E-Mail an e.wyrobel@kabelmail.de möglich. Wyrobek beantwortet auch Fragen zur Reise.

Von Rainer Hora
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!