Dienstag, 22. Mai 2018
Lade Login-Box.

Zahlreiche Veranstaltungen zum Lutherjahr 2017 - Evangelisch-katholischer Gottesdienst am Dienstag

Gemeinsam auf Augenhöhe

Schrobenhausen
erstellt am 27.10.2017 um 17:15 Uhr
aktualisiert am 01.11.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Schrobenhausen (SZ) Die zahlreichen Feiern zum Gedenken an die Reformation vor 500 Jahren nähern sich auch in Schrobenhausen ihrem Höhepunkt. Am nächsten Dienstag, dem Reformationstag, soll ein besonderer evangelisch-katholischer Gottesdienst an das historische Ereignis erinnern.
Textgröße
Drucken
"Martin Luther hat es in sich": Die angehenden Schreiner und Maler der Regens-Wagner-Berufsschule fertigten eine Lutherfigur an.
"Martin Luther hat es in sich": Die angehenden Schreiner und Maler der Regens-Wagner-Berufsschule fertigten eine Lutherfigur an. Sie steht vor der Tür der Christuskirche und hält eine Bibel im Arm, in der gerne geblättert werden darf - so wie es Jasmin Finger tut.
Wöhrle
Schrobenhausen

Am 31. Oktober, dem 500. Jahrestag von Martin Luthers Thesenanschlag, laden die Kirchengemeinde der Christuskirche und die Pfarrgemeinde St. Jakob zu einem evangelisch-katholischen Gottesdienst ein. Er beginnt um 9.45 Uhr in St. Jakob und geht nach dem gemeinsamen Gang über den Stadtwall um 10.15 Uhr in der evangelischen Christuskirche weiter. Dort wird es zwei Predigten geben. Der evangelische Pfarrer Gerhard Rupprecht wird über die Freiheit und das Gewissen sprechen, der katholische Stadtpfarrer Josef Beyrer über das Wort Gottes und die Gnade. Die Reformation gehöre auch zur Geschichte der katholischen Kirche, erklärt Beyrer: "Das 500-jährige Gedenken soll deshalb miteinander begangen werden." Pfarrer Rupprecht verweist auf die veränderte Haltung der beiden großen christlichen Kirchen zueinander. "Wir freuen uns, dass die Zeiten vorbei sind, als auch von Schrobenhausener Kanzeln aus die einen als Ketzer und quasi als Teufel hingestellt wurden", betont er.

Der gemeinsame Gottesdienst am nächsten Dienstag, nach dem im Gemeindehaus ein Imbiss angeboten wird, ist der vorläufige Höhepunkt einer ganzen Reihe von Gedenkveranstaltungen. Schon die vergangenen Monate standen auch in Schrobenhausen unter dem Motto "Lutherjahr 2017". Seit März läuft das Luther-Foto-Mitmach-Projekt. Im evangelischen Pfarramt konnten Interessierte eine Playmobil-Luther-Figur abholen und diesen kleinen Martin Luther in allen möglichen Lebenslagen und Situationen fotografieren. Die so entstandenen Bilder einschließlich der drei Siegerfotos sind mittlerweile im Gemeindehaus ausgestellt.

Die evangelische und die katholische Sicht auf die Reformation zeigen am kommenden Dienstag Pfarrer Gerhard Rupprecht und Stadtpfarrer Josef Beyrer (Foto) in jeweils eigenen Predigten beim gemeinsamen Gottesdienst in der Christuskirche auf.
Wöhrle, Eleonore
Schrobenhausen

Im April hatten Kirchenmusikerin Karin Schuster und Pfarrer Gerhard Rupprecht zu einem Abend zum Zuhören, Erleben und Mitsingen unter dem Motto "Luthers Glaube und Luthers Lieder" eingeladen. Anfang Juli führte der Kinderchor der Christuskirchengemeinde im Rahmen des evangelischen Gemeindefestes das Kindermusical "Mönsch Martin" in der Christuskirche auf. Und in Kooperation mit dem Verein für Alte Musik fand am 10. September das Konzert "Von Luther bis Bach" in der katholischen Stadtpfarrkirche St. Jakob statt. Pfarrer Gerhard Rupprecht trug dazu Texte vor, die die Musik in einen geistesgeschichtlichen Zusammenhang stellten.

Die evangelische und die katholische Sicht auf die Reformation zeigen am kommenden Dienstag Pfarrer Gerhard Rupprecht (Foto) und Stadtpfarrer Josef Beyrer in jeweils eigenen Predigten beim gemeinsamen Gottesdienst in der Christuskirche auf.
Wöhrle, Eleonore
Schrobenhausen

"Martin Luther hat es in sich" - unter diesem Motto fertigten die angehenden Schreiner und Maler der Regens-Wagner-Berufsschule mit viel Kreativität und Können eine Lutherfigur aus Holz für die evangelische Kirchengemeinde. Der Schrobenhausener Luther steht vor der Kirchentür. In den eingebauten Regalen stecken Informationen und Impulse. "So einen Luther hat keiner in der ganzen Republik", freut sich Pfarrer Rupprecht über diesen ausgefallenen Beitrag zum Jubiläumsjahr.

Und erst am vergangenen Wochenende waren knapp 30 Gäste der Partnergemeinde in Budapest anlässlich des Reformationsjubiläums zu einem Begegnungswochenende nach Schrobenhausen gekommen. Am Begegnungsabend wurde auch das Luther-Memory, das von Schülern im Religionsunterricht von Pfarrer Rupprecht hergestellt wurde, vorgestellt und mit großer Begeisterung gespielt.

barockmusik
Rattinger
Schrobenhausen

Barockes Ständchen

Der Abend, der den Schlusspunkt der Barocktage Schrobenhausen für dieses Jahr bildet, wartet mit Musik und auch Texten von, über und rund um Martin Luther auf. Passend zum Jahresthema der Barocktage 2017 "Von Luther bis Bach" werden auch Kompositionen von Johann Sebastian Bach zu hören sein.

Das Ensemble, das all das zum Klingen bringt, besteht aus Julia Rebekka Adler an der Viola d'amore, Christian Brembeck am Cembalo und Jakob Rattinger (Bild) an der Viola da Gamba.

Karten für "Vivat Martin Luther" sind im Vorverkauf in drei Kategorien zum Preis von 6, 10 oder 15 Euro bei der Schrobenhausener Zeitung, in allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen und über www.ticket-regional.de erhältlich.

Eleonore Wöhrle
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!