Samstag, 21. Juli 2018
Lade Login-Box.

In Karlshuld ermitteln die Schulen die Kreismeister im Hallenfußball

Mädchen nutzen den Heimvorteil

Karlshuld
erstellt am 15.02.2018 um 16:55 Uhr
aktualisiert am 18.02.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Karlshuld (DK) Die Wettbewerbe haben schon Tradition: Jedes Jahr treten die Schulen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen mit ihren Fußballteams gegeneinander an. Heuer fanden die Wettbewerbe in Kralshuld statt, einen Pokal durfte der Gastgeber entgegen nehmen.
Textgröße
Drucken
Beim Wettbewerb der Mädchen der 3./4. Klassen holte sich die Grundschule Karlshuld (rote Trikots, Mitte) den Kreismeistertitel. Die Fußballerinnen waren zwar punktgleich mit den Schwalbanger-Mädchen, hatten aber ein besseres Torverhältnis vorzuweisen.
Beim Wettbewerb der Mädchen der 3./4. Klassen holte sich die Grundschule Karlshuld (rote Trikots, Mitte) den Kreismeistertitel. Die Fußballerinnen waren zwar punktgleich mit den Schwalbanger-Mädchen, hatten aber ein besseres Torverhältnis vorzuweisen.
G. Hafner
Karlshuld

Bei den diesjährigen Turnieren beteiligten sich 19 Schulen mit insgesamt 35 Mannschaften. Rund 300 Schülerinnen und Schüler kämpften in der Maurus-Gerle-Mittelschule Karlshuld um die begehrten Pokale und Urkunden. Der Arbeitskreis "Sport in Schule und Verein" lädt alljährlich zu diesen Meisterschaften alle Schulen im Landkreis ein. Von Montag bis einschließlich Donnerstag vor den Faschingsferien waren insgesamt 77 Spiele nötig, um in vier Wettkampfklassen die Kreismeister im Hallenfußball zu ermitteln. Der Geschäftsführer des Arbeitskreises "Sport in Schule und Verein", Georg Hafner, war ob der großen Beteiligung begeistert. Die Kreisschulobmänner für Fußball, Jörg Werner und Uli Zech, teilten sich die Wettkampfleitung in dieser Woche. Zusätzlich übernahm Matthias Brendel an einem Tag die Wettkampfleitung.

 

1./2. Klasse Buben: Bei den Jüngsten starteten acht Mannschaften, die in der Vorrunde in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Die Grundschule Neuburg-Englischer Garten gewann im ersten Halbfinale gegen die Grundschule Neuburg-Schwalbanger mit 5:0. Im zweiten Halbfinale siegte die Grundschule Berg im Gau knapp mit 2:1 gegen die Grundschule Burgheim. Im Finale war es äußerst spannend. Erst 50 Sekunden vor dem Schlusspfiff gelang den Schülern der Grundschule Neuburg-Englischer Garten gegen die Grundschule Berg im Gau der entscheidende Treffer. Anschließend schafften die Neuburger sogar noch ein zweites Tor. Sie mussten während des gesamten Turniers keinen einzigen Gegentreffer hinnehmen. Die Endtabelle: 1. GS Neuburg-Englischer Garten, 2. GS Berg im Gau, 3. GS Burgheim, 4. GS Neuburg-Schwalbanger, 5. GS Mühlried, 6. GS Neuburg-Ost, 7. GS Karlshuld, 8. GS Rennertshofen.

 

3./4. Klasse Buben: Bereits in der Vorrunde setzten sich die besten vier Mannschaften souverän durch. In den Halbfinalspielen gewann die Grundschule Neuburg-Englischer Garten erst nach dem Siebenmeterschießen mit 3:1 gegen die Grundschule Neuburg-Ost. Im zweiten Halbfinale setzte sich die Grundschule Königsmoos knapp mit 1:0 gegen die Grundschule Karlskron durch. Im Spiel um Platz drei musste ein Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen. Mit 5:4 behielt die Grundschule Karlskron die Oberhand gegen die Grundschule Neuburg-Ost. Auch im Endspiel war die Entscheidung erst durch das Siebenmeterschießen gefallen. Dort gewann die Grundschule Königsmoos mit 4:2 gegen die Grundschule Neuburg-Englischer Garten. Die weiteren Platzierungen wurden jeweils in Vierergruppen ausgespielt. Die Abschlusstabelle: 1. GS Königsmoos, 2. Neuburg-Englischer Garten, 3. GS Karlskron, 4. GS Neuburg-Ost, 5. GS Berg im Gau, 6. GS Schrobenhausen, 7. GS Weichering, 8. GS Burgheim, 9. GS Rennertshofen, 10. GS Ehekirchen, 11. GS Neuburg-Schwalbanger, 12. GS Mühlried, 13. GS Karlshuld, 14. Dr.-Walter-Asam-Schule.

 

5./6. Klasse Buben: Bei den großen Fußballern setzte sich das Descartes-Gymnasium Neuburg im Halbfinale knapp mit 1:0 gegen die Paul-Winter-Realschule Neuburg durch. Im zweiten Halbfinale gewann das Gymnasium Schrobenhausen mit 4:2 gegen die Heimmannschaft aus Karlshuld. Beim Spiel um Platz drei drehten die Karlshulder den Spieß um und behaupteten mit 3:1 gegen die Paul-Winter-Realschule Neuburg die Bronzemedaille. Im Endspiel der beiden Gymnasien war es ausgeglichen. Erst kurz vor dem Schlusspfiff gelang den Schrobenhausenern der entscheidende Treffer zum 2:1 gegen die Neuburger. Die Abschlusstabelle: 1. Gymnasium Schrobenhausen, 2. Descartes-Gymnasium Neuburg, 3. Maurus-Gerle-Mittelschule Karlshuld, 4. Paul-Winter-Realschule Neuburg, 5. Mittelschule Neuburg, 6. Mittelschule Aresing, 7. Mittelschule Schrobenhausen, 8. Mittelschule Burgheim.

 

3./4. Klasse Mädchen: Im Mädchenturnier waren fünf Mannschaften gemeldet, die im Modus "Jeder gegen jeden" spielten. Am Ende des Turniers waren die Grundschule Karlshuld und die Grundschule Neuburg-Schwalbanger mit drei Siegen und einem Unentschieden punktgleich. Das bessere Torverhältnis entschied darüber, dass die Heimmannschaft den Siegerpokal erhielt. Die Platzierungen: 1. GS Karlshuld, 2. GS Neuburg-Schwalbanger, 3. GS Neuburg-Englischer Garten, 4. Dr.-Walter-Asam-Schule, 5. GS Berg im Gau.

DK
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!