Samstag, 17. November 2018
Lade Login-Box.

Das neue Programm "Lauter Deppen" gibt's im März zu sehen

Kabarett mit Toni Lauerer

Schrobenhausen
erstellt am 07.11.2018 um 18:19 Uhr
aktualisiert am 11.11.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Schrobenhausen (oh) Die Deppen sind überall - und für Kabarettisten offenbar eine gute Inspirationsquelle. Nach Günter Grünwald, der erst vor wenigen Wochen mit seinem "Deppenmagnet" die Alte Schweißerei fast gefüllt hat, kommt nun mit Toni Lauer der nächste nach Schrobenhausen, der sich des Themas annimmt.
Textgröße
Drucken
Toni Lauerer sinniert hier wahrscheinlich gerade über all die Deppen, die ihm schon begegnet sind. Die Ergebnisse seiner Gedankengänge wird er im März in Schrobenhausen präsentieren.
Toni Lauerer sinniert hier wahrscheinlich gerade über all die Deppen, die ihm schon begegnet sind. Die Ergebnisse seiner Gedankengänge wird er im März in Schrobenhausen präsentieren.
Dominik Schuster
Schrobenhausen
Der Depp, von dem es übrigens keine weibliche Form wie "Deppin" gibt, ist eine Spezies, die immer und überall gedeiht. Man begegnet dem Deppen im Kaufhaus, im Straßenverkehr, im Amt, in der Politik, im Wartezimmer, im Wirtshaus, ja sogar im Internet und überhaupt überall und jederzeit. "Lauter Deppen" heißt deshalb auch das neue Programm von Mundartkabarettist Toni Lauerer, und wer den zigfachen Bestseller-Autoren kennt, der weiß, dass er auch sich selbst ironisch herausfordert, ein Depp zu sein. Am 9. März kommt er um 20 Uhr nach Schrobenhausen in den Pfarrsaal Sankt Jakob.

Insgeheim hat es sich wohl jeder schon oft gedacht: "Lauter Deppen!" Aber laut sagen tut es natürlich niemand. Oft nicht gleich als solche erkennbar, outen sich Deppen durch ihr belangloses Verhalten und wirre Aussagen, gelegentlich sogar als Volldepp. Toni Lauerer ist in der ihm eigenen Art auf Deppensuche im Alltag gegangen und natürlich fündig geworden - das reichte bis hin zur Selbsterkenntnis. Aber weil ein Depp nicht zwangsläufig ein böser oder dummer Mensch sein muss, schildert Lauerer in seiner gewohnt spöttischen, aber keineswegs boshaften, sondern fast schon liebevoll menschlichen Art seine Erfahrungen mit Deppen aller Art. Treffsicher und mit viel Humor erzählt er von Situationen und Fettnäpfchen, die das Leben mit sich bringt. "Es war interessant und spannend, ein Programm mit diesem Titel zu schreiben", sagt Toni Lauerer, "aber das Erschreckende dabei war: Umso mehr ich mich mit dem Thema Deppen beschäftigte, umso mehr wurde mir bewusst, dass ich wahrscheinlich auch einer bin!"

Karten für den 9. März gibt es im Pfarrheim, bei der Schrobenhausener Zeitung, bei der Buchhandlung an der Stadtmauer sowie an allen üblichen Vorverkaufsstellen. Der Kartenversand per Post läuft über Telefon (09422) 805040 und im Internet auf der Seite www.agentur-showtime.de.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!