Donnerstag, 16. August 2018
Lade Login-Box.

Schulfest der Franziska-Umfahrer-Schule stand unter dem Motto "Naturwissenschaften und Handwerk"

Jede Menge Versuche und Bastelangebote

Schrobenhausen
erstellt am 12.06.2018 um 18:25 Uhr
aktualisiert am 16.06.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Schrobenhausen (kx) Unter dem Motto "Naturwissenschaften und Handwerk" fand das Schulfest der Franziska-Umfahrer-Schule statt.
Textgröße
Drucken
Viel los war beim FUGS-Schulfest: Die Bläsergruppe spielte und die Schüler konnten bei vielen Aktionen mitmachen.
Viel los war beim FUGS-Schulfest: Die Bläsergruppe spielte und die Schüler konnten bei vielen Aktionen mitmachen.
Fotos: Franziska-Umfahrer-Schule
Schrobenhausen
Zahlreiche interessante Angebote warteten auf die großen und kleinen Besucher. "Toll, dass jetzt das Wetter auch mitspielt", freute sich Rektorin Jutta Reichel-Holz, als sich nach einem heißen Vormittag pünktlich zum Schulfest die Gewitterwolken verzogen und es doch nicht regnete. Nach einem herzlichen Willkommensgruß folgte auch gleich der erste Höhepunkt des Nachmittags.
 
Fotos: Franziska-Umfahrer-Schule
Schrobenhausen



Die Bläsergruppe zeigte, was sie in diesem Schuljahr schon alles geübt hatte und gab sehr gekonnt einige Stücke zum Besten. Nach einem riesigen Applaus setzten sich der lange Besucherstrom und alle Schülerinnen und Schüler in Bewegung und eroberten das Schulhaus und den Pausenhof. In allen Klassenzimmern ließen sich die Lehrerinnen etwas Besonderes einfallen. Für jeden Geschmack war etwas dabei: Die Mädchen und Buben konnten wählen zwischen verschiedenen handwerklichen Tätigkeiten, wie zum Beispiel Filzblumen kreieren, CD-Kreisel herstellen und Papierflieger falten. Eine lange Schlange stand an der Button-Maschine, die die Mädchen und Buben besonders faszinierte, an. Wie Bienen Honig herstellen, wurde in einem anschaulichen Film erklärt.
 
Fotos: Franziska-Umfahrer-Schule
Schrobenhausen



In einem Klassenzimmer der ersten Klasse wurde gezeigt, wie man schmutziges Wasser wieder sauber bekommt. Besonders interessiert zeigten sich die Schülerinnen und Schüler an den spannenden Versuchen mit Magneten, Luft und Wasser, die sie selber durchführten. Dabei konnten sie so nebenbei technische Erkenntnisse gewinnen. Besonders spektakulär waren der "Vulkanausbruch" und "Filmdosenraketen".

Damit nur ja kein tolles Angebot übersehen wurde, bekamen die Kinder am Anfang einen Laufzettel mit allen Aktionen. Zum Abschluss des Festes trafen sich alle in der Schulaula und sangen den Schulsong. Rektorin Reichel-Holz bedankte sich zum Schluss bei allen Mitwirkenden, vor allem dem Elternbeirat, den Eltern und dem Hausmeister, für die gute Organisation und die Mithilfe und bei den Kindern und dem Kollegium für das große Engagement.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!