Freitag, 19. Oktober 2018
Lade Login-Box.

 

Gemeinde zieht Wege ein

Aresing
erstellt am 11.10.2018 um 18:56 Uhr
aktualisiert am 14.10.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Aresing (bdh) Zwei Feld- und Waldwege, die im Gelände schon jetzt nicht mehr zu finden sind, hat der Aresinger Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung auch ganz offiziell aus den Unterlagen gestrichen.
Textgröße
Drucken
Das Gremium beschloss die Einziehung der Wege, die südlich von Oberlauterbach längst einer Kiesabbaufläche gewichen sind. Während einer öffentlichen Auslegung können nun drei Monate lang Einwände gegen die Einziehung geltend gemacht werden.

Neben dem Aresinger Rathaus werden demnächst Wohnungen entstehen. Der Gemeinderat gab einem Bauantrag sein Einvernehmen, nach dem der Verkaufsraum einer ehemaligen Metzgerei in drei kleine Wohnungen umgewandelt werden.

Am Aresinger Schulgebäude stehen in naher Zukunft Investitionen größeren Ausmaßes bevor. Neben Aresing muss sich an den Kosten auch die Nachbargemeinde Gachenbach beteiligen, deren Mittelschüler nach Aresing gehen. Um die Abrechnungen einfacher und gerechter zu machen, wurde deshalb nun der öffentlich-rechtliche Vertrag zwischen der Gemeinde und dem Schulverband (beide übrigens vertreten durch Bürgermeister und Schulverbandsvorsitzenden Klaus Angermeier) über die Umlage des Sachaufwands neu gefasst. Auch die Gachenbacher seien damit einverstanden, sagte Angermeier.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!