Mittwoch, 18. Juli 2018
Lade Login-Box.

 

Das war knapp: Schwerer Zusammenstoß auf der B300

Schrobenhausen
erstellt am 13.04.2018 um 15:23 Uhr
aktualisiert am 18.04.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Schrobenhausen (SZ) Da hatte sich ein 28-jähriger Schrobenhausener VW-Caddy-Fahrer aber mächtig verschätzt: Auf der B300 zwischen Peutenhausen und Schrobenhausen wollte er am Freitag gegen 13.30 Uhr noch überholen, merkte, dass er es nicht mehr schafft, und bremste.
Textgröße
Drucken
Unverletzt überstand der Fahrer dieses Fahrzeugs ein missglücktes Überholmanöver am Freitag auf der B300.
Unverletzt überstand der Fahrer dieses Fahrzeugs ein missglücktes Überholmanöver am Freitag auf der B300.
Feuerwehr Schrobenhausen
Schrobenhausen
Am vergangenen Freitag wollte ein 28-jähriger Fahrer eines VW Caddy kurz vor Ende des zweispurigen Bereichs der B300 noch zwei Fahrzeuge überholen. Als er bemerkte, dass er den Überholvorgang vor der Sperrfläche nicht mehr abschließen konnte, bremste er stark ab. Dabei kam der Caddy ins Schleudern und kam mit dem Heck auf die Gegenfahrbahn.

Ein zur gleichen Zeit entgegenkommender 45-jähriger Passatfahrer stieß frontal in die linke hintere Fahrzeugseite des Caddy. Durch den heftigen Aufprall wurde die Hinterachse des Caddy herausgerissen. Die beiden Fahrer wurden bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt und wurden zur weiteren Abklärung in das Krankenhaus Schrobenhausen gebracht. An den Unfallfahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 18.000 Euro.

Die für die Unfallaufnahme zuständige Polizeiinspektion Schrobenhausen leitete gegen den Fahrer des Caddy ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung ein. Die B300 war nach kurzer Zeit wieder befahrbar.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!