Sonntag, 16. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Am kommenden Sonntag tritt Andrea Limmer im Herzoganger-Filmtheater auf

Bayerischer Wirbelwind im Anflug

Schrobenhausen
erstellt am 04.12.2018 um 11:36 Uhr
aktualisiert am 08.12.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Schrobenhausen (SZ) Eine "niederbaierische Weihnachtsrevue" verspricht Andrea Limmer am kommenden Wochenende den Schrobenhausenern. Am Sonntag, 9. Dezember, tritt die bayerische Volksängerin und Kabarettistin um 19 Uhr im Herzoganger-Filmtheater auf.
Textgröße
Drucken
Andrea Limmer macht am Wochenende Halt in Schrobenhausen.
Andrea Limmer macht am Wochenende Halt in Schrobenhausen.
Herbert Ringlstetter
Schrobenhausen
Weihnachten ist das Fest der Liebe. Sagen wir zumindest. Über Weihnachten sagen wir viel und vieles bleibt bloßer Wunsch. Die junge Kabarettistin Andrea Limmer sagt jedenfalls folgendes: "Apfent, Apfent, da Bärwurz brennt. Erst trinkst oan, dann zwoa, drei, vier, dann haut's dich mit'm Hirn an d'Tür."

Die Limmerin hat sich aber auch schon manches gewünscht. Zum Beispiel eine wirklich schöne und lustige Weihnachtszeit. Diese will die aufstrebende Ratschkathl nun ihrem Publikum schenken. Und dafür hat die Limmerin Antworten auf die wichtigen Weihnachtsfragen gesucht: Was war zuerst da: Schachtel oder Geschenk? Wie entgeht man der Hektik, durch die man den Glühwein zu schnell oder zu selten trinkt? Was genau feiert eigentlich ein 60er-Fan bei der Vereinsweihnachtsfeier? Und wie, Herrschaftszeiten, wie entzwuzelt man diese Lichterkette?!

"Wenn Sie also einen zünftigen Advent verleben oder sich vom festlichen Stress erholen wollen, dann schwingen Sie sich in Ihren Schlitten und besuchen Sie die große, glimmernde, grantige Weihnachtsrevue voller zünftiger Lieder und charmant-frecher Geschichten von und mit der Limmerin", sagt die 33-Jährige über ihr Programm.

Karten für den Auftritt von Andrea Limmer gibt es im Vorverkauf bei der Schrobenhausener Zeitung zum Preis von 15,40 Euro inklusive aller Gebühren. An der Abendkasse gibt es die Karte dann für 18 Euro. Einlass ist am kommenden Sonntag, 9. Dezember, um 18 Uhr, Beginn eine Stunde später, um 19 Uhr.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!