Freitag, 18. Januar 2019
Lade Login-Box.

 

DGB-Senior Ernst Jais wird 90

Aresing
erstellt am 11.01.2019 um 18:23 Uhr
aktualisiert am 16.01.2019 um 03:33 Uhr | x gelesen
Aresing (pre) "Herzlichen Glückwunsch" - diese ehrlichen und gut gemeinten Worte dürften am Sonntag Ernst Jais aus Aresing den ganzen Tag über begleiten und er wird wohl auch viele Hände von Gratulanten schütteln.
Textgröße
Drucken
Feiert am Sonntag Geburtstag: Ernst Jais.
Feiert am Sonntag Geburtstag: Ernst Jais.
Preckel
Aresing
Stolze 90 Jahre alt wird da der Ruheständler, der eigentlich gar keinen Ruhestand kennt. Noch bis vor kurzer Zeit unterstützte der in vielen Ehrenämtern tätige Jubilar seine Mitbürger, als sogenannter Versichertenältester, heute Versichertenberater, beim Ausfüllen der vielseitigen Vordrucke für die Rentenanträge im Auftrag der Deutschen Rentenversicherung. Im Aresinger Rathaus bot Ernst Jais die Sprechstunden an und Bürgermeister Klaus Angermeier lobte: "Viele Menschen verdanken es Ernst Jais, dass sie überhaupt eine Rente erhalten. " Diese würdigen Worte richtete der Rathauschef im Jahr 2013 beim Neujahrsempfang der Gemeinde an den Jubilar, der damals für seine Lebensaufgabe mit dem Bayerischen Löwen ausgezeichnet wurde.

Diese Porzellanfigur gesellt sich heute zu den vielen weiteren Auszeichnungen. Unter anderem erhielt Ernst Jais im Jahr 2009 die Bürgermedaille in Gold der Gemeinde Aresing für seine 35-jährige Tätigkeit als Vorsitzender der Katholischen Arbeitnehmerbewegung. Beruflich arbeitete Ernst Jais lange Jahre bei der Schrobenhausener Firma Ytong, wo er auch zum Betriebsrat und später sogar zum Betriebsratsvorsitzenden des Gesamtkonzerns gewählt wurde. Der rührige Gewerkschaftler war überdies dort auch in der Tarifkommission tätig.

Nicht zu vergessen sind die von ihm bekleideten Ehrenämter in Aresing: Dort wirkte Jais zwölf Jahre lang als Gemeinderatsmitglied. "Soziale und christliche Arbeit steht immer im Mittelpunkt meiner Arbeit", sagt Ernst Jais über sich selbst.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!