Donnerstag, 24. Mai 2018
Lade Login-Box.

Zahlreiche Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung des BSV Berg im Gau

Stolz auf sportliche Erfolge

Berg
erstellt am 12.02.2018 um 17:39 Uhr
aktualisiert am 16.02.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Berg im Gau (SZ) Bei der Jahreshauptversammlung des BSV Berg im Gau stand die Ehrung langjähriger Mitglieder im Mittelpunkt.
Textgröße
Drucken
Berg: Stolz auf sportliche Erfolge
Für 250 Spiele ehrte BSV-Vorsitzender Peter Baierl (r.) die aktiven Spieler und Vorstandsmitglieder Christian Fröhlich (l.) und Andreas Mayr (Mitte). - Foto: Tobias Mayr
Berg

Vorsitzender Peter Baierl begrüßte zu Beginn der Versammlung Bürgermeister Helmut Roßkopf, seinen Stellvertreter Martin Mayr sowie die vier Ehrenmitglieder Andreas Stegmair, Josef Weber sen., Reinhard Brandstetter und Manfred Knöferl. Nach seinem Tätigkeitsbericht legte Kassier Johannes Heinrich den Kassenbericht vor. Das Jahr 2017 sei ein gutes Geschäftsjahr gewesen und der BSV schreibe schwarze Zahlen, berichtete er.

Danach waren die Mannschaftsführer mit ihren Berichten an der Reihe. Die F-Jugend ist eine Spielgemeinschaft des SV Grasheim und dem BSV Berg im Gau. Die F 1 erreichte in der Saison 16/17 in acht Spielen sieben Siege und ein Unentschieden. Bei der F 2 hingegen war es umgekehrt; so konnte in sieben Spielen nur ein Sieg erzielt werden. In der Spielzeit 17/18 erreichte die F 1 bei neun Spielen fünf Siege und ein Unentschieden. Die F 2 erreichte in zehn Partien stolze neun Siege.

Auch bei der E-Jugend ist der BSV Berg im Gau gut aufgestellt. In der Saison 16/17 landete die E 1 auf einem beachtlichen fünften Tabellenplatz, die E 2 konnte sogar die Meisterschaft feiern. Auch in der Saison 2017/18 sind beide Mannschaften wieder vorne dabei.

Auch mit der D-Jugend muss sich der BSV Berg im Gau nicht verstecken. So steht die D 9 derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz und die D 6 auf einem guten sechsten Tabellenplatz. Stolz ist der BSV auf seine C-Jugend. So wurde die Mannschaft in der Saison 16/17 überlegen mit 55 Punkten (von 60 Möglichen) Meister. Ab dieser Saison spielen die C-Schüler in der JFG Donaumoos und sind dort in der Kreisklasse Pfaffenhofen auf dem zweiten Tabellenplatz.

Die B-Jugend war beim BSV Berg im Gau in der Saison 2016/17 nicht aufgestellt; ab dieser Saison trat auch sie in die JFG Donaumoos ein. Die vier Akteure des BSV Berg im Gau rangieren mit ihrer Mannschaft in der Kreisliga auf dem fünften Tabellenplatz.

Die A-Jugend konnte in der Saison 2016/17 einen beachtlichen dritten Tabellenplatz erreichen, obwohl es sich um eine sehr junge Mannschaft handelt, da etliche B-Jugendschüler bereits in die A-Jugend vorgerückt sind. Auch sie trat in der laufenden Saison in die JFG Donaumoos ein, wo die A 1 in der Kreisklasse auf dem zweiten Tabellenplatz rangiert und die A 2, aufgrund sehr vieler Verletzungen, sich momentan leider auf dem letzten Tabellenplatz befindet.

Weniger erfolgreich sieht es derzeit im Seniorenbereich des BSV Berg im Gau aus. Konnte die zweite Garnitur des BSV Berg im Gau in der letzten Spielzeit noch den siebten Tabellenplatz erreichen, steht sie in der aktuellen Spielzeit auf dem letzten Tabellenrang. Ähnlich sieht es bei der ersten Mannschaft des BSV Berg im Gau aus. Konnte man in der vergangenen Spielzeit den Klassenerhalt noch sehr früh fix machen und auf einem neunten Tabellenplatz die Saison abschließen, steht man nun abgeschlagen auf dem letzten Tabellenrang. Die AH-Mannschaft des BSV Berg im Gau hatte im Jahr 2017 insgesamt neun Spiele. Davon konnten drei Partien gewonnen werden. Zudem wurden zwei Kleinfeldturniere gespielt. Bei den Stockschützen wurden insgesamt 41 Turniere gespielt. Hier stellt der BSV Berg im Gau drei Mannschaften, wovon zwei Mannschaften in der A-Klasse schießen und eine in der B-Klasse. Nach einer kurzen Vorschau auf das kommende Jahr durften die Teilnehmer noch Anträge stellen. Zum Schluss bedankte sich der Vorsitzende bei allen Gönnern und Spendern des Vereins.

Von Christian Bielmeier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!