Mittwoch, 18. Juli 2018
Lade Login-Box.

Frischauf-Schützenlust: Veronika Spöttl und Bernhard Kneißl auf dem Thron

Imposante Ketten als Lohn

Alberzell
erstellt am 12.01.2018 um 19:52 Uhr
aktualisiert am 17.01.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Alberzell (kne) Die Schützenkönige von Frischauf-Schützenlust Alberzell für das Jahr 2018 heißen Veronika Spöttl (Jugend) und Bernhard Kneißl (Erwachsene). Dabei setzte sich die Jungschützin gegen Vizejugendkönig Florian Plöckl durch.
Textgröße
Drucken
Alberzell: Imposante Ketten als Lohn
Foto: Johann Kneissl
Alberzell

Bei den Senioren siegte Bernhard Kneißl, für den es der sechste Königstitel war (Jugend 1996, Senioren 2003, 2010, 2012, Gauschützenkönig 2004), vor der derzeit besten Schützin Lisa Höpp (Vizekönigin). Die Könige erhielten für ein Jahr die imposanten Ketten, eine Königsnadel in Gold und eine Urkunde. Die Vizekönige bekamen, wie immer, eine silberne Königsnadel.

Zu Beginn der Ehrungsveranstaltung wurde der im Rahmen des Königsschießens ausgeschossene Vereinspokal übereicht. Bei nur neun Teilnehmern siegte zum wiederholten Male Sportleiter Josef Höpp. Bei diesem Wettkampf galt es mit zwei Zehner-Serien nicht nur eine Topserie zu erzielen, sondern auch die Differenz zwischen beiden Serien gering zu halten. Die Resultate: Erster wurde Josef Höpp (85 und 80 Ringe, Differenz 5; Minus der besten Serie zum Maximum: 15; Gesamtergebnis 20). Auf Rang zwei gelangte Lisa-Marie Drees (72 und 71 = 29 Punkte) vor Stephan Wenk (72 und 66 = 34 Punkte).

An vier Schießtagen, bereits im Monat November des Vorjahres angesetzt, wurden die neuen Schützenkönige ausgeschossen. Dabei waren auf der Festscheibe, wie auch beim Gauschießen üblich, die Könige zu ermitteln. Die Proklamation der neuen Schützenkönige erfolgte im Rahmen der Jahreshauptversammlung zu Beginn des Jahres. Hier bekamen die neuen Könige nicht nur ihre Insignien, sondern konnten auch aus der Sachpreispalette auswählen.

Am Jugendwettbewerb nahmen zehn Sportschützen teil, die im Zuge der Jugendförderung alle einen Preis erhalten. Hier galt es, einen Nachfolger für Chiara Knöferl zu finden. Die Resultate: Veronika Spöttl mit einem 8,0-Teiler vor Florian Plöckl (36,8), Chiara Knöferl (44,1), Benedikt Spöttl (58,8), Alexander Effner (59,8), Leon Wörl (115,7), Maximilian Schwertfirm (118,7), Luis Huber (248,9), Bastian Schwertfirm (381,9) und Matthias Schwertfirm (411,7-Teiler)

Bei den Erwachsenen konnten 15 von 30 Sportschützen aus den Sachpreisen wählen. Nachfolger von Johannes Stichlmair wurde Bernhard Kneißl mit 8,2 vor Lisa Höpp, die einen 10,0-Teiler erzielte. Die weiteren Platzierungen: Dritter wurde Hans Kneißl (11,7) vor Alfred Höpp (12,0), Silvia Seitz (14,5), Lisa-Marie Drees (18,3), Jenny Pschida (22,8), Korbinian Spöttl (23,0), Johannes Stichlmair (25,0), Elmar Stichlmair (26,1), Marina Butt (26,2), Josef Höpp (26,9), Markus Höpp (28,2), Theresa Grünwald (28,8) und Kathrin Grünwald (29,8-Teiler).

Die ersten Termine für die neuen Könige sind der Schützenball beim Patenverein Ilmtaler Gumpersdorf am 13. Januar, der Schützen- und Feuerwehrball in Alberzell am 20. Januar, die Generalversammlung des Sportschützengaues in Aresing am 27. Januar und der Gauschützenball in der Alten Schweißerei in Schrobenhausen am 3. Februar. Weitere Feste folgen mit der Burschenfahnenweihe in Junkenhofen am 3. Juni und dem 125-jährigen Gründungsfest bei Bavaria Gerolsbach am 1. Juli.

Von Johann Kneissl
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!