Montag, 24. September 2018
Lade Login-Box.
 
Künftig ein Schrobenhausener: Erich Dier will am Dienstag seinen Rückzug aus dem Waidhofener Gemeinderat erklären.
Waidhofen

Erich Dier verlässt Waidhofen

Waidhofen (SZ) Seit 1978 sitzt er mit Unterbrechungen im Waidhofener Gemeinderat, doch jetzt ist Schluss: Erich Dier wird in der öffentlichen Sitzung am Dienstagabend seinen Rücktritt aus dem ...

Albert Bombek (oben v.l.), Rudi Lehmeier und Jan Ostrowski bedienten die kleine Dreschmaschine, mit der am frühen Nachmittag 100 Garben Roggen gedroschen wurden. Auch dieStandmotoren faszinierten die Besucher (unten).
Ludwigsmoos

"Schön wie immer"

Ludwigsmoos (SZ) Optimal geplant waren die Aktionen des 16. Königsmooser Oldtimertreffens, das trotz durchwachsenen Wetters relativ gut besucht war.

Während Theateraufführungen in Wirtshäusern wurden auch Dorflitaneien vorgetragen, weiß Experte Hans Perlinger. Das Foto zeigt eine Pobenhausener Theatergruppe aus dem Jahr 1950.
Kleinhohenried

Spötteln statt Beten

Pobenhausen (SZ) Dass Hausnamen noch heute ein fester Bestand der bayerischen Kultur - besonders in ländlichen Gegenden - sind und viel preisgeben über die Lebensweisen innerhalb von ...

Es gab viel zu sehen, beim MBDA-Familientag am Samstag im Hagenauer Forst, etwa ein Airbus-Hubschruber (oben) oder das gigantische Logistikzentrum (unten r.). Auch auf der Zufahrtsstraße zum Standort war einiges los.
Schrobenhausen

Familientag bei MBDA Deutschland

Schrobenhausen (mpy) Was am Industriestandort Hagenauer Forst passiert, ist normalerweise Geheimsache, und es ist nicht die Regel dass beispielsweise Familienangehörige Mama oder Papa mal eben am ...


 
aktuelle Polizeimeldungen
Blaulicht
Schrobenhausen

Bauwagenparty: Zwei gebrochene Nasen

Schrobenhausen (SZ) Zwei handfeste Auseinandersetzungen waren in der Nacht zum Sonntag der Grund dafür, dass die Polizei eine Bauwagenparty bei Ried auflöste. Die hatte fröhlich begonnen, lief dann aber aus dem Ruder.

Schrobenhausen

Viele glückliche Gesichter

Schrobenhausen (SZ) Nicht zu heiß, nicht zu kalt und kein Regen - optimales Laufwetter also beim sechsten Schrobenhausener Stadtlauf. Tatsächlich: So viele Läufer gab's bislang noch nie.

Beim Schimmelwird wird wieder musiziert: Die Hoagarten-Herbstsaison ist offiziell eröffnet.
Schrobenhausen

Als wäre die Zeit stehen geblieben

Schrobenhausen (SZ) Die neue Hoagartensaison beim Stief ist angelaufen, und es war schon wieder wie immer: eine gut gefüllte Gaststube, viele enthusiastische Aktive, ein gute gelaunter Wirt namens Josef Plöckl und Moderator Klaus Schiller war auch wieder gut drauf.

Gefragte Ausbildung

Pfaffenhofen (SZ) In Stellenanzeigen oft gefragt: Kenntnisse in der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung.

Plakate beschädigt

Waidhofen (mpy) In der politischen Auseinandersetzung ist durch die Meinungsfreiheit einiges abgedeckt; das Beschädigen von Plakaten gehört nicht dazu.

Zaun angefahren

Karlskron(SZ) Wer etwas beschädigt, muss das gleich melden, sonst wird die Angelegenheit kompliziert.

Wohnmobil angefahren

Schrobenhausen (SZ) Zu einem Auffahrunfall mit Blechschaden kam es am Samstagnachmittag gegen 15.15 Uhr am Kreisverkehr am Thiersplatz in Schrobenhausen.

Schrobenhausen

So viele wie bisher noch nie

Schrobenhausen (tta) Es läuft in Schrobenhausen. Bereits vorab hatten sich rund 400 Läufer für den diesjährigen Stadtlauf in Schrobenhausen angemeldet. Bis eine halbe Stunde vor Laufbeginn konnten sich Spontanentschlossene dann noch nachmelden. Das Angebot nahmen einige spontan an, sodass heuer fast die 600. Teilnehmermarke geknackt werden konnte.

Die Briefwahlunterlagen sind gefragt: Hans Wolkersdorfer, Geschäftsleiter der Verwaltungsgemeinschaft Schrobenhausen, und Sachbearbeiterin Magdalena Mair, haben den Überblick.
Schrobenhausen

Noch mehr Briefwähler

Schrobenhausen (SZ) Die Landtags- und Bezirkstagswahl am 14. Oktober rückt näher. Die meisten Wahlplakate hängen. Die Wahlunterlagen sind verschickt. Die Verwaltungsgemeinschaft Schrobenhausen war beim Versand früher dran als die Stadt. Deshalb gibt es dort auch schon einen spürbaren Rücklauf - und der zeigt: Die Zahl der Briefwähler steigt weiter.

Seite : 1 | 2 (2 Seiten)
Lokalsport
Elfmeterwürdiges Vergehen? Roman Redl (l.) wurde in dieser Szene doch ziemlich humorlos vom Firnhaberauer Schlussmann Samuel Lechner abgeräumt. Die Pfeife des Schiedsrichters blieb allerdings stumm.
Firnhaberau

Gute Vorsätze nicht in die Tat umgesetzt

Firnhaberau (SZ) Der FC Gerolsbach hat es gestern Nachmittag erneut nicht geschafft, sich ins untere Tabellenmittelfeld der Kreisliga Ostschwaben zu verabschieden. Stattdessen setzte es eine 1:2 (0:1)-Auswärtsniederlage beim TSV Firnhaberau, die nach der gezeigten Leistungen auch absolut in Ordnung ging.

Beste Auswärtsmannschaft

Großmehring (SZ) Nach dem ersten kleinen Ausrutscher, einem 1:1 in Hohenwart, ist der Tabellenführer SV Kasing wieder in der Spur: Er gewann am Wochenende mit 3:2 gegen die DJK Ingolstadt und behielt damit in der Kreisliga Donau/Isar I seine blütenweiße Heimweste (vier Spiele, vier Siege).

Weiterhin in der Ergebniskrise

Rinnenthal (SZ) Der Negativtrend der DJK Langenmosen in der Kreisliga Ostschwaben hält unvermindert an, das 1:3 am gestrigen Sonntagnachmittag beim zuvor ebenfalls schwächelnden BC Rinnenthal war bereits die dritte Niederlage hintereinander für die Blauweißen.

Drei Doppelpacker

Schrobenhausen (rks) Die sechs B-Klassisten aus dem Altlandkreis Schrobenhausen hatte gestern viel Lust auf Punkte.

Doppelt eingenetzt: Tobias Fischer traf am Samstagnachmittag gleich zweimal für seinen SV Waidhofen.
Schrobenhausen

45 gute Minuten reichen

Schrobenhausen (SZ) Weil der FC Tandern am Wochenende nicht im Einsatz war, konnte der SV Obergriesbach punktemäßig vorerst zum Spitzenreiter der A-Klasse Aichach aufschließen. In der Neuburger Gruppe verteidigte der SV Wagenhofen durch einen 4:0-Sieg in Sinning seine Tabellenführung.

Holte einen Punkt in Grasheim: die DJK Langenmosen II mit Thomas Thurnhofer.
Schrobenhausen

Falscher Gegner zur falschen Zeit

Schrobenhausen (mav) Hatte es so etwas wie eine kleine Schwächephase der TSG Untermaxfeld gegeben (zwei sieglose Spiele in Folge), ist diese mit dem klaren 4:1-Heimsieg gegen den zuvor punktgleichen Verfolger SV Echsheim/Reicherstein wohl vorerst beendet.

Zum ersten Mal auf dem Pipinsrieder Trainerstuhl: Manfred Bender (vorne) am Freitagabend im Augsburger Rosenaustadion.
Pipinsried

Zu zweit in der ersten Reihe

Pipinsried (SZ) Die erste Woche mit der Doppelspitze Fabian Hürzeler/Manfred Bender endete mit einem 2:1-Auswärtssieg in Augsburg. Die Zusammenarbeit funktioniere bisher gut, betont Hürzeler. In den kommenden Spielen möchte der FCP den vorletzten Tabellenplatz schnellstmöglich verlassen.

FCE-Gegner befindet sich im Aufwind

Ehekirchen (dno) Vor einer nicht zu unterschätzenden Aufgabe steht der noch immer ungeschlagene Tabellenführer der Bezirksliga Schwaben Nord, FC Ehekirchen, am Sonntag (17 Uhr): Die Truppe um Spielertrainer Michael Panknin erwartet den elftplatzierten VfL Ecknach, der zuletzt zwei Siege in Serie feierte und mit einer breiten Brust in die Elektro-Schmaus-Arena reisen wird.

Elfmetertöter: Thomas Reichlmayr (r.) parierte bereits in der siebten Minute einen Augsburger Strafstoß.
Augsburg

Einstand nach Maß

Augsburg (SZ) Wichtiger Auswärtserfolg für den FC Pipinsried: Mit 2:1 (2:1) setzte er sich am Freitagabend beim FC Augsburg II durch und stellte dadurch endgültig wieder den Kontakt zum unteren Tabellenmittelfeld der Regionalliga Bayern her.