Samstag, 17. November 2018
Lade Login-Box.

Sportlerehrung in Pförring - Noah Leber darf sich ins Goldene Buch eintragen

Stockschützen, Taekwondokämpfer und ein Einradfahrer

Pförring
erstellt am 07.11.2018 um 18:51 Uhr
aktualisiert am 11.11.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Pförring (kue) Die Sportlerehrung in Pförring beginnt alljährlich mit den besten Teilnehmern an den Bundesjugendspielen an der Grund- und Mittelschule Pförring: Heuer sind das Viktoria Skolok, Nils Haßmann und Cecile Springer.
Textgröße
Drucken
Die besten Sportler des Jahres wurden in Pförring ausgezeichnet.
Die besten Sportler des Jahres wurden in Pförring ausgezeichnet.
Kügel
Pförring


Pförring mausert sich allmählich zur Taekwondo-Hochburg. Das liegt nicht zuletzt an Trainer Bernhard Bruckbauer vom FC Mindelstetten, den Bürgermeister Bernhard Sammiller besonders begrüßte. Heuer standen mit Lorena Brandl, Julia Voll und Sofia Klein drei Taekwondo-Sportlerinnen auf diversen Siegertreppchen. Brandl gewann nach einer Verletzungspause die Spanish Open, die Ukraine Open und die German Open und vertrat die deutschen Farben bei der Europameisterschaft. Voll wurde im November 2017 bayerische Meisterin und gewann die Croatia Open sowie den international besetzten Reutlinger Pokal. Bei den Europameisterschaften konnte sie wegen einer Verletzung nicht starten. Klein errang beim Reutlinger Pokal den zweiten Platz.

Die Wackersteiner Stockschützenmannschaft gewann heuer, im 40. Jahr des Bestehens der Abteilung, die Meisterschaft in der Bezirksliga Nord. Hermann Eisenschenk, Per Ropertz, Manuel Unterburger, Mathias Sorg und Michael Maier stiegen damit in die Landesliga Nord auf. "Motor und Herz der Abteilung ist seit 35 Jahren Abteilungsleiter Hermann Eisenschenk, der an mehr als 1500 Turnieren teilgenommen hat", staunte nicht nur Sammiller.

Beim Schützenverein Immergrün waren die Mannschaften Damen passiv erfolgreich. Anita Kügel, Helga Batz und Maria Pöppel holten beim Gaudamenschießen den ersten Platz. Margareta Scholz, Liselotte Kraft und Adelheid Kühner kamen auf Rang zwei. Die Ehre der Männer verteidigte Johann Petras, der in der Seniorenklasse Oberbayerischer Vizemeister mit dem Kleinkalibergewehr (Auflage 100 Meter) und Vize-Gaumeister in der Disziplin Luftgewehr aufgelegt wurde.

Noah Leber vom TSV Pförring ist ein Ausnahmetalent im Einradsport und hat 2018 eine Reihe von Siegen eingefahren. Als deutscher Meister in den Disziplinen 800 Meter und zehn Kilometer durfte er sich ins Goldene Buch des Marktes eintragen.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!