Freitag, 18. Januar 2019
Lade Login-Box.

 

Schäfflergilde Großmehring tanzt am Sonntag in Steinsdorf

Steinsdorf
erstellt am 11.01.2019 um 19:35 Uhr
aktualisiert am 16.01.2019 um 03:33 Uhr | x gelesen
Steinsdorf (ied) Die Schäfflergilde Großmehring kommt an diesem Sonntag um 14 Uhr nach Steinsdorf, um ihren traditionellen Tanz unter den grünen buchsbaumgeschmückten Bögen aufzuführen.
Textgröße
Drucken


Der Schäfflertanz ist ein alter alle sieben Jahre stattfindender Zunfttanz, der jeweils von Januar bis zum Ende des Faschings stattfindet. Im Jahr 1517, so wird erzählt, überschattete die Pest bereits zum dritten Mal die Landeshauptstadt München. Mit dem Ende des Winters verließ zwar auch der schwarze Tod wieder die Stadt, aber die einst so lebensfrohen und fleißigen Bürger trauten sich aus Angst vor einer Ansteckung nicht mehr aus ihren Häusern.

Somit war natürlich an Feste oder andere kulturelle Aktivitäten nicht zu denken. Schlimmer noch, auch die für die einzelnen Handwerker so notwendigen Aufträge blieben aus. Das traf natürlich auch die Zunft der Fassmacher, der Schäffler. Der Überlieferung nach fasste sich ein lustiger Zeitgenosse namens "Himmelsschäffler" ein Herz und zog aus, um alle Schäffler wieder zu vereinen. Sie zogen mit festlichem Gewand unter den Klängen ihres alten Festmarsches "aba heit is koit" zum Marienplatz. Durch die Aufführungen der lustigen Tänzer und Clowns verloren die Münchner ihre Angst, kamen wieder aus ihren Häusern und schöpften neue Hoffnung für die Zukunft. Das Glockenspiel am Münchner Rathaus erinnert noch heute an dieses Ereignis. Die Schäfflergilde Großmehring pflegt diese uralte Tradition seit dem Jahr 1914 alle sieben Jahre.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!