Sonntag, 18. November 2018
Lade Login-Box.

Sanges-Tradition in perfekter Harmonie

erstellt am 10.09.2009 um 20:04 Uhr
aktualisiert am 31.01.2017 um 23:13 Uhr | x gelesen
Altmannstein (bid) Der Kirchenchor Altmannstein ist über die Region hinaus für seine große Sangeskunst bekannt. Auch wenn der Chor derzeit aus 42 Sängerinnen und Sängern besteht, wird dringend nach stimmkräftiger Verstärkung gesucht. Zuletzt wurde eigens ein Werbe-Flyer herausgebracht, der sogar schon erste Erfolge erzielte: Fünf Neue singen jetzt im Chor mit.
Textgröße
Drucken
Stimmgewaltig: 42 Männer und Frauen singen im Altmannsteiner Kirchenchor. Es dürfen aber gerne noch mehr werden.
Das Ensemble überzeugte zuletzt bei der Gebetsnacht in Mindelstetten und dem Empfang von Pfarrer Wolfgang Stowasser und Pfarrvikar Georgekutty Kaathoor Varkey. Der Kirchenchor wurde vor mehr als 150 Jahren gegründet. Ein großer Erfolg war die Auszeichnung mit der Palestrina-Medaille im Jahr 1994. Chorleiter ist derzeit Wolfgang Schlagbauer, dessen Engagement und auch das der Sängerinnen und Sänger sind weithin bekannt.

Freude am Singen

"Auch wenn wir derzeit aus 42 Sängerinnen und Sänger bestehen, werden laufend neue Kräfte benötigt, auch Jugendliche", so Wolfgang Schlagbauer. Der Prospekt des Chores zeigt auf der Titelseite eine Dirigierhand mit dem Titel "Sing mit uns", auf den folgenden Seiten stellt der Chor einen Auszug aus seinem Repertoire vor. Die Proben finden immer freitags um 19.45 Uhr im Pfarrsaal im Untergeschoss der Altmannsteiner Heilig-Kreuz-Kirche statt. Wer Interesse hat, soll einfach vorbei kommen: "Gesucht werden Frauen- und Männerstimmen in allen Stimmlagen. Die einzige Voraussetzung ist Freude am Singen und guter Kirchenmusik. "Notenkenntnisse sind nicht erforderlich", so Schlagbauer Weitere Informationen gibt es beim Chorleiter unter Telefon (0 94 46) 23 35.

Der Chor studiert auch geistliche Werke vom in Mendorf geborenen Komponisten Johann Simon Mayr ein. Diese stellen durchaus eine musikalische Herausforderung dar. "Die hauptsächliche Aufgabe des Chores ist aber, die Gottesdienste an den hohen Festtagen würdevoll und feierlich zur Ehre Gottes zu gestalten", erläutert Schlagbauer. Außerdem singt der Chor bei Beerdigungen oder Hochzeiten. Zudem hält der Chor in Abständen von rund drei Jahren ein eigenes Konzert ab, das nächste ist 2011 mit der Caecilienmesse von Charles Gounod geplant.

Der nächste große Einsatz ist am 11. Oktober bei der feierlichen Installation des neuen Pfarrers Wolfgang Stowasser geplant. Gesungen wird die Missa C-Dur von Anton Bruckner. Am Kirchweihsonntag wird anlässlich der 50-Jahr-Feier von Kirche und Pfarrkirche Altmannstein am 18. Oktober die Krönungsmesse von Wolfgang Amadeus Mozart gesungen.

Mitglieder von außerhalb

Das Repertoire des Chores ist durchaus umfangreich, vor allem auf dem Gebiet der lateinischen Messen, wie die Messe in C-Dur und die Choralmesse von Anton Bruckner, die Missa in G-Dur von Giovanni Casali und Max Filke, die Caecilienmesse von Charles Gounod, die Orgelsolomesse und Krönungsmesse von Wolfgang Amadeus Mozart, die Missa di Palme von Mayr und die Deutsche Messe von J. Preatorius und Franz Schuber, um nur einige zu nennen. Dazu kommen andere Chorwerke vom 15. bis 20. Jahrhundert.

Die Chormitglieder kommen nicht nur aus der Großgemeinde Altmannstein sondern auch aus den Nachbargemeinden. Von den Neueinsteigern etwa kommen jeweils zwei aus Sandersdorf und Riedenburg, nur einer wohnt in Altmannstein.

Von Ingrid Binder
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!