Montag, 21. Mai 2018
Lade Login-Box.

Vorstandswahl bei der Feuerwehr Baiersdorf/Keilsdorf: Thomas Zehetbauer als Vereinschef im Amt bestätigt

Klaus Metko ist der neue Stellvertreter

Prunn
erstellt am 14.03.2018 um 17:59 Uhr
aktualisiert am 18.03.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Prunn (DK) Bei ihrer Frühjahrsversammlung am Sonntag hat die Feuerwehr Baiersdorf/Keilsdorf einen neuen Vorstand gewählt. Nachdem bereits vor einigen Wochen die Baiersdorfer Manfred und Martin Schmid als neue Kommandanten ins Amt gewählt wurden, galt es nun, Nachfolger für einige ausscheidende Vorstandsmitglieder zu finden.
Textgröße
Drucken
Prunn: Klaus Metko ist der neue Stellvertreter
Die Feuerwehr Baiersdorf/Keilsdorf hat bei ihrer Jahresversammlung die Vereinsführung gewählt. Thomas Zehetbauer (rechts) wurde als Vorsitzender im Amt bestätigt. Zum neuen Stellvertreter wurde Klaus Metko (Zweiter von rechts) bestimmt. - Foto: Feuerwehr
Prunn

Als Vorsitzender wurde Thomas Zehetbauer einstimmig mit einer Enthaltung im Amt bestätigt. Da der bisherige Vize-Vorsitzende Alois Scheffthaler nicht mehr für das Amt zur Verfügung steht, wurde Klaus Metko zum neuen Stellvertreter gewählt. Metko wird ebenfalls das Amt des Schriftführers übernehmen. Als neuer Kassier der Feuerwehr wird in Zukunft Andreas Frank die Nachfolge seines Bruders Reinhold Frank antreten.

Es wurden außerdem vier neue Beisitzer bestimmt. In Zukunft werden Josef Landfried, Engelbert Landfried, Jürgen Pollinger sowie Manfred Kost das Vorstandsgremium unterstützen. Zehetbauer bedankte sich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für die langjährige Arbeit, die sie für den Verein geleistet haben. Ebenso konnten zwei neue Mitglieder bei der Feuerwehr Baiersdorf/Keilsdorf begrüßt werden, so dass die Wehr auch in dieser Beziehung gut aufgestellt ist.

Nach den Wahlen wurden von Zehetbauer noch die in diesem Jahr anstehenden Termine angesprochen. Außerdem wurde darüber diskutiert, ob es in diesem Jahr wieder ein Weinfest in Baiersdorf geben wird. Die Mehrheit der anwesenden Mitglieder sprach sich allerdings dafür aus, aufgrund der zahlreichen Termine in diesem Jahr nur ein Dorffest abzuhalten. Eine Neuauflage des Weinfestes in Baiersdorf wird es erst wieder 2019 geben.

Donaukurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!