Mittwoch, 18. Juli 2018
Lade Login-Box.

Dänemark und Parsberg

Parsberg
erstellt am 12.01.2018 um 19:09 Uhr
aktualisiert am 17.01.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Parsberg (swp) Dem Förderverein Burgmuseum ist es gelungen, den Professor im Ruhestand Alois Schmid für einen Vortrag zu gewinnen. Am Freitag, 26. Januar, spricht er um 19 Uhr auf der Burg Parsberg zum Thema "König Christoph.
Textgröße
Drucken

Der Pfalzgraf aus Neumarkt als König in den Unionsreichen in Dänemark, Schweden und Norwegen".

Der ehemalige Lehrstuhlinhaber für Bayerische Geschichte und vergleichende Landesgeschichte mit besonderer Berücksichtigung des Mittelalters an der Ludwig-Maximilians-Universität München referierte bereits dreimal in Parsberg über Themen, die einen direkten Bezug zum Parsberger Geschlecht hatten. Für seinen Vortrag hat er sich "König Christoph. Der Pfalzgraf aus Neumarkt als König in den Unionsreichen in Dänemark, Schweden und Norwegen" ausgesucht. Dabei werden Bezüge zu Parsberg besonders herausgestellt; denn Parsberger zogen mit König Christoph nach Dänemark und hatten wichtige Ämter inne, bis sie ebenfalls 1730 ausstarben.

Förderverein und Volkshochschule starteten bereits zweimal eine Kulturfahrt nach Dänemark unter dem Titel "Auf den Spuren der Parsberger Ritter in Dänemark". Der Vortrag wird die Verbindungen Parsbergs mit Dänemark aufzeigen und für die Teilnehmer der damaligen Reisen die Eindrücke von damals wieder aufleben lassen.

Von Werner Sturm
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!