Freitag, 19. Oktober 2018
Lade Login-Box.

 

Nächtliche Einsätze

Kelheim
erstellt am 12.08.2018 um 17:50 Uhr
aktualisiert am 15.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Kelheim (DK) Mehrere Zwischenfälle hat es am Wochenende auf dem Volksfest in Kelheim gegeben.
Textgröße
Drucken
Alle Hände voll zu tun hatten die Beamten der Polizeiinspektion Kelheim vor allem von Samstag auf Sonntag.

Um kurz vor Mitternacht kam es zu einer Streitigkeit, an der ein 25-Jähriger aus Kelheim beteiligt war, wie die Polizisten mitteilen. Als dessen Personalien von den eingesetzten Beamten festgestellt werden sollten, wurde der "nicht unerheblich alkoholisierte Kelheimer", wie es im Bericht heißt, aufmüpfig und aggressiv. Er verweigerte die Herausgabe seines Personalausweises und versuchte, mit der Hand nach der vor ihm stehenden Polizistin zu schlagen. Nach weiteren polizeilichen Maßnahmen wurden die Beamten wüst beschimpft. Verletzt wurde dabei niemand.

Nur rund eine halbe Stunde später schlug ein 18-Jähriger aus Kelheim einem 19-Jährigen aus Saal unvermittelt ins Gesicht. Der 19-Jährige fiel ansatzlos zu Boden. Der eine Hieb hatte zur Folge, dass der 19-Jährige in ein Krankenhaus gebracht werden musste, so die Mitteilung im Pressebericht der Beamten.

Kurz darauf teilte ein alkoholisierter 18-Jähriger - ebenfalls aus Kelheim - einen Kopfstoß gegen einen bislang unbekannten Geschädigten aus. Es ist nicht bekannt, ob sich dieser dabei verletzt hat, so die Beamten. Das Ganze beobachtete ein Security-Mitarbeiter, der den flüchtenden 18-Jährigen verfolgte. Als der Security diesen zu fassen bekam, fielen beide gegen einen geparkten Wagen, an dem nun die Motorhaube eingedrückt ist.

Um 3.20 Uhr wurde schließlich ein 17-Jähriger Ingolstädter stark angetrunken im Rennweg aufgefunden. Er befand sich auf dem Nachhauseweg vom Volksfest. Er wurde seiner in Kelheim wohnenden Mutter übergeben.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!