Dienstag, 17. Juli 2018
Lade Login-Box.

 

Nachhaltige Verpackung

Kelheim
erstellt am 15.04.2018 um 17:54 Uhr
aktualisiert am 19.04.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Kelheim (DK) Tonkrüge, Holzfässer, Plastiktüten: Die interaktive Zeitreise "Verpackende Ideen" im Archäologischen Museum in Kelheim ist Auftakt der bayernweiten Nachhaltigkeitsaktion "KunstWerkZukunft" und will dazu beitragen, dass sich mehr Menschen mit diesem Thema auseinandersetzen.
Textgröße
Drucken
Wenn Berge von Pappbechern in den Müll wandern, die Plastik-Inseln in den Ozeanen größer werden und die Wegwerf-Mentalität weit verbreitet ist, wird ein Nachdenken über eine nachhaltigere Lebensweisen immer wichtiger. Träger des Qualitätssiegels Umweltbildung Bayern bieten in ganz Bayern Teilprojekte an. Für die Region übernehmen dies das Kelheimer Umweltbildungsteam Nah-türlich. und das Forum Umwelt und Natur Regensburg. Der Auftakt zu ihren über den Sommer folgenden Kunstaktionen unter dem Namen "Drei mal Klopf auf Holz" findet am Sonntag, 22. April, von 14 bis etwa 16 Uhr im Archäologischen Museum der Stadt Kelheim statt. Unter dem Titel "Verpackende Ideen" können Familien, Kinder und Erwachsene auf eine spannende Zeitreise durchs Museum gehen, um selbst mitzuverfolgen, wie sich im Laufe der Jahrtausende menschlicher Aktivität die möglichen und bevorzugten Verpackungsmaterialien verändert haben. Nach der Museums-Schnitzeljagd geht es ans Basteln einer eigenen Verpackung. Die Veranstaltung ist bis auf den Museums-Eintritt kostenlos.

.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!