Samstag, 17. November 2018
Lade Login-Box.

Vortrag zu der Erkrankung unter dem Titel "Lebensqualität im Alltag" in Kelheim

Mit Fibromyalgie leben

Kelheim
erstellt am 14.09.2018 um 18:13 Uhr
aktualisiert am 17.09.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Kelheim (DK) Der Fibromyalgie-Verein Bayern, Gruppe Sonnenschein Kelheim, informiert über die Krankheit Fibromyalgie unter dem Motto "Lebensqualität im Alltag".
Textgröße
Drucken
Fibromyalgie ist eine Erkrankung, von der etwa 3,5 Prozent der deutschen Bevölkerung betroffen sind, heißt es in der Ankündigung. Die Dunkelziffer sei sehr hoch. Da Fibromyalgie ein sehr vielschichtiges Krankheitsbild darstellt, müssen therapeutische Maßnahmen individuell und den Symptomen entsprechend ausgewählt und angepasst werden, heißt es weiter.

Die Selbsthilfegruppe Sonnenschein Kelheim ist Ansprechpartner und Unterstützer im Umgang mit einer Erkrankung. "Wir wollen Menschen mit dieser veränderten Lebenssituation eine neue Orientierung geben, um die Lebensqualität im Alltag wieder zu verbessern", teilen die Verantwortlichen in der Veranstaltungsankündigung mit. Neben Medikamenten sowie manuellen und komplementären Therapien stellt sich oft die Frage: Was kann ich selbst noch für mich tun? Hierzu wird der stellvertretende Vorsitzende des Fibromyalgie-Vereins Bayern, Stefan Duschl, einen Vortrag halten.

Mit dem Titel "Lebensqualität im Alltag" werden folgende Themen behandelt: Was kann ich für mich tun? Welche Fähigkeiten und Ressourcen kann ich nutzen? Welche Kraft schöpfe ich aus einer Selbsthilfegruppe?

Im Anschluss an den Vortrag können Fragen gestellt werden. Die Veranstaltung beginnt am Dienstag, 25.September, um 19 Uhr und dauert bis 20.30 Uhr. Sie findet im Gebäude der AOK Kelheim, Schäfflerstraße, Raum Donau, statt. Anmeldung bis Donenrstag, 21. September, bei Renate Schöttner, Telefon (0941) 2964825 oder E-Mail shgfibrokeh@web. de. Informationen zum Verein sind auf der Homepage www. fibromyalgie-bayern. de zu finden.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!