Dienstag, 11. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Beachparty in Breitenbrunn lockt viele Besucher an - Bei Cocktails und fetziger Musik träumen die Gäste vom Urlaub

Hervorragende Stimmung im Naturbad

Breitenbrunn
erstellt am 12.08.2018 um 17:50 Uhr
aktualisiert am 16.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Breitenbrunn (swp) Das wunderschön gelegene Naturbad in Breitenbrunn mit seinen vielen Attraktionen ist ein Anziehungspunkt für unzählige Badefreunde aus nah und fern.
Textgröße
Drucken
Das Vergnügen war groß  bei der Beachparty im Naturbad Breitenbrunn.
Das Vergnügen war groß bei der Beachparty im Naturbad Breitenbrunn.
Foto: Sturm
Breitenbrunn
Am Samstag war es Schauplatz einer Beachparty.

Das Wetter meinte es gut mit Peter Dechant und seinem Veranstaltungsteam sowie mit den Besuchern, die das Naturbad in großer Anzahl bis in die späten Abendstunden enterten. Ganze Familien waren zu der Party gekommen, die Stimmung war prächtig. Direkt neben dem Naturbad befindet sich mit direktem Zugang der rund 1,1 Hektar große Jura Campingplatz, der über etwa 140 Stellplätze verfügt. Urlaub in der Natur, in Zelt oder Wohnwagen, ist zur Zeit beliebt wie schon lange nicht mehr. Deswegen ist der einladende Platz neben der Breitenbrunner Laber voll belegt. Und so kamen auch von dort viele Urlaubsgäste und Dauercamper die paar Schritte herüber ins Bad, um mit den Einheimischen zu feiern.

Die Hitze der vergangenen Wochen hatte dafür gesorgt, dass das klare Wasser in den Becken trotz der Abkühlung zum Wochenende hin noch angenehme Temperaturen erreichte. Auf der großen Terrasse des Sportheims, an Tischen und Bänken unter Sonnenschirmen, nahmen die Menschen Platz, um im idyllischen Ambiente des Bades ein paar vergnügliche Stunden zu verbringen und sich zu unterhalten. Aus den Lautsprechern erklangen heiße Rhythmen und flotte Musik. An einer langen Bar wurden die Gäste mit Cocktails versorgt. Sex on the Beach, Cuba Libre, Pina Colada - mit einem solchen Getränk in der Hand kam Urlaubsfeeling auf. Und natürlich durften auch alkoholfreie Mixgetränke und Kindercocktails nicht fehlen. Der Sportheimwirt und seine Mitstreiter hatten außerdem einen großen Grill angeworfen. Der verführerische Duft von Bratwürsten und Steaks lag in der Luft. Ein Renner war zudem die Gulaschsuppe aus dem Topf nach Peters Art. Dazu eine frische Halbe, eine Limonade, ein Wasser und zur Nachspeise ein Eis, was will der Mensch mehr?

In Breitenbrunn wurde schon in den Jahren 1960 bis 1963 ein Schwimmbad erbaut. Es war das erste nach hygienischen Gesichtspunkten erstellte Freibad im ganzen Fremdenverkehrsgebiet des Laberjura und Altmühltales. Im Juli 2009 gab der Marktrat unter dem Vorsitz des damaligen Bürgermeisters Josef Kellermeier (CSU) grünes Licht für die Umgestaltung des Freibades in eine Badestelle mit natürlicher Wasseraufbereitung. Im Mai 2011 wurde das Schmuckstück nach einer rund zweijährigen Planungs- und Bauphase offiziell seiner Bestimmung übergeben. Seitdem wird es Jahr für Jahr von vielen Badefreunden aus der Region besucht, besonders gerne natürlich an so heißen Tagen, wie sie es in den vergangenen Monaten zur Genüge gegeben hat.

Doch jetzt wieder zurück zur Beachparty: Einen weißen Sandstrand wie in der Südsee gibt es im Breitenbrunner Naturbad natürlich nicht. Dafür lockt es mit Wasser ganz ohne Chemie, mit 25-Meter-Schwimmbecken, Kiesstrand, Spielbereich, Nichtschwimmerbereich, Planschbecken, Wasserrutsche, Stegen, die erst heuer neu hergerichtet wurden, und einer großen Liegewiese. Dort vergnügten sich Groß und Klein bei der Beachparty. Strahler hüllten das Bad in warmes Licht. So konnten die Unermüdlichen bis zum Ende der Party um Mitternacht schwimmen. Die Kinder lieferten sich derweil das eine oder andere Match an der Tischtennisplatte. Die Wasserrutsche wurde eifrig in Beschlag genommen und auf einer Art schwimmender Insel im großen Becken vergnügten sich Jungs und Mädels jeder Altersklasse. Ganz alleine auf einem Stein neben dem Kinderplanschbecken sitzend schaute sich der grüne Frosch das Remmidemmi an. Der frisch restaurierte Wasserspeier ist ein Überbleibsel aus dem Vorgängerbad und erfreut sich großer Beliebtheit bei den Kindern, aber auch bei den Erwachsenen.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!