Sonntag, 27. Mai 2018
Lade Login-Box.

Bei der Riedenburger Gewerbeschau am Sonntag gibt es eine Besonderheit für die Familien

Jahrmarkt mit Kindermusical

Riedenburg
erstellt am 05.09.2017 um 14:30 Uhr
aktualisiert am 20.10.2017 um 10:12 Uhr | x gelesen
Riedenburg (ksm) Der Startschuss für den mittlerweile 31. Riedenburger Jahrmarkt fällt am kommenden Sonntag um 9 Uhr. Als besonderes Schmankerl holt die Gewerbevereinigung das inklusive und integrative Kindermusical „Wolle, Wiwi und Wawa auf der Suche nach dem Wuwu“ auf den Marktplatz.
Textgröße
Drucken
Aus der Vogelperspektive entstand dieses Foto des Riedenburger Jahrmarkts im vergangenen Jahr. Gut erkennbar ist die Autoschau auf der Uferpromenade.
Aus der Vogelperspektive entstand dieses Foto des Riedenburger Jahrmarkts im vergangenen Jahr. Gut erkennbar ist die Autoschau auf der Uferpromenade.
Baumer
Riedenburg

Über 50 Aussteller haben sich heuer für den Jahrmarkt angekündigt. Parallel findet wie gewohnt ein verkaufsoffener Sonntag in der Riedenburger Altstadt statt. „Im Großen und Ganzen läuft die Gewerbeschau heuer wie gewohnt“, sagt Frank Baumer, der Vize-Vorsitzende der Gewerbevereinigung. Neben einem umfassenden Warenmarkt, bei dem Schnäppchenjäger bei der stattlichen Anzahl an Fieranten voll auf ihre Kosten kommen werden, darf damit auch die Musik nicht fehlen. Auf dem Marktplatz wird eine Bühne errichtet. Die Otterzhofener Bergmusikanten sorgen zwischen 11 und 14.30 Uhr für zünftige Stimmung. Entlang der Uferstraße gibt es eine Autoschau. Auch ein Flohmarkt ist wieder geplant.

Wenngleich das Grundgerüst bleibt, haben sich die Verantwortlichen bei der diesjährigen Auflage des Jahrmarkts vor allem für Familien etwas Besonderes einfallen lassen. Gegen 15 Uhr spielt sich auf der Bühne am Marktplatz ein besonderes Spektakel ab: Das inklusive und integrative Kindermusical „Wolle, Wiwi und Wawa auf der Suche nach dem Wuwu“ wird dort aufgeführt. Das Bühnenstück basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Nicole Matthes und wurde mit dem Inklusionspreis der Lebenshilfe und dem Deutschen Bürgerpreis ausgezeichnet. „Das ist einmal etwas völlig anderes. Die Kinder können dabei mitmachen“, sagt Baumer.

„Die Leute sollen nicht nur zum Mittagessen und zur Brotzeit kommen.“

Frank Baumer, Vize-Vorsitzender der Gewerbevereinigung

 

Worum geht es? Musicalstar Janina Maria Schmaus und Andreas Matthes, der die Lieder zum Stück komponiert hat, singen und spielen die Geschichte in wechselnden Rollen. Neugier, Freundschaft und die Frage nach dem ominösen Wuwu stehen dabei im Mittelpunkt. Hauptcharakter Wolle und seine beiden Freunde, die tollpatschige Ente Wiwi und die fast blinde, aber dafür weitsichtige Ratte Wawa machen sich auf die Suche nach dem verschwundenen Wuwu. Auf ihrer Reise lernen sie neue Freunde kennen und meistern so manches Abenteuer. Das Kindermusical dauert eine gute Stunde. Danach gibt es die Möglichkeit, sich über das Stück zu informieren oder Autogramme geben zu lassen.

Den Kontakt zu den Machern hat Baumer hergestellt, der mit Komponist Andreas Matthes befreundet ist. „Der Auftritt ist durch Sponsoren finanziert, weil unser Budget dafür natürlich nicht reicht. Den Löwenanteil stellt die Stadt zur Verfügung“, erklärt Baumer. Neben dem Musical gibt es ein umfassendes Programm für die jungen Jahrmarktbesucher.

Die Hoffnung der Organisatoren ist, dass man die Gäste den ganzen Tag über in der Dreiburgenstadt halten kann. „Die Leute sollen nicht nur zum Mittagessen und zur Brotzeit kommen“, betont Baumer. An der Kulinarik wird es dennoch nicht fehlen. Am Markplatz nimmt eine Fischbraterei Aufstellung, die auch Rollbraten serviert. Im Fuchsgarten gibt es zudem Ochs am Spieß. Gegen 18 Uhr soll die diesjährige Gewerbeschau enden.

Kathrin Schmied
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!