Freitag, 20. Juli 2018
Lade Login-Box.

 

Finanzspritze für Schulgarten und Kleiderladl

Riedenburg
erstellt am 13.07.2018 um 18:22 Uhr
aktualisiert am 18.07.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Riedenburg (ksm) Neue Werkzeuge, neue Pflanzen oder auch Blumenerde für die kleinen Gärtnerinnen und Gärtner des Schulgartens: Norbert Nadler, Leiter der Riedenburger Grund- und Mittelschule, könnte sich gut vorstellen, die jüngst erhaltene Spende so zu investieren.
Textgröße
Drucken
Im Schulgarten der Riedenburger Grund- und Mittelschule trafen sich die verschiedenen Akteure zur Spendenübergabe.
Im Schulgarten der Riedenburger Grund- und Mittelschule trafen sich die verschiedenen Akteure zur Spendenübergabe.
Foto: Schmied
Riedenburg
Und auch Lehrerin Anna Engeßer freut sich über die Finanzspritze und bedankte sich bei denen, die sie überreichten.

Weil die Spende nicht nur aus einer Aktion, sondern gleich aus zwei Veranstaltungen stammt, versammelten sich an diesem Vormittag neben Nadler und Engeßer einige weitere Erwachsene im Schulgarten, der sonst eigentlich von den Grundschülern in Beschlag genommen wird. "120 Euro sind bei der diesjährigen Geschenke-Tausch-Börse im Alten Rathaus zusammen gekommen und 280 Euro bei der Pflanzentauschbörse am Stadtweiher", erklärte Stadträtin Thea Helmich (FW), die an der Organisation beider Aktionen beteiligt war. Auch Bürgermeister Siegfried Lösch (CSU), Inge Halser vom Gartenbauverein Haidhof-Riedenburg und Birgit Hafner vom Gartenbauverein Baiersdorf-Prunn waren mit von der Partie. Die 400 Euro flossen allerdings nur zur Hälfte in den Schulgarten. Die andere Hälfte ging an das BRK-Kleiderladl, Elfriede Hanke nahm die Spende dankend entgegen. "Es ist schön, dass wir alle Hand in Hand arbeiten", sagte sie. "Das Miteinander zwischen Schule, Stadt und auch den Vereinen funktioniert super", meinte auch Nadler.

Die Geschenke-Tausch-Börse unter dem Motto "Des hätts doch ned braucht" soll es auch kommendes Jahr wieder geben, ebenso die Pflanzentauschbörse. Im Herbst planen die beiden Gartenbauvereine zudem ein gemeinsames Kürbisfest am Stadtweiher.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!