Dienstag, 11. Dezember 2018
Lade Login-Box.

 

Erfolgreicher Wandertag

Pondorf
erstellt am 10.10.2018 um 18:48 Uhr
aktualisiert am 14.10.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Pondorf (mby) Deutlich mehr Wanderer als im vergangenen Jahr hat der SV Pondorf anlässlich seines 20. Volkswandertages auf die beiden Strecken von sechs und zwölf Kilometern rund um das Pondorfer Sportheim geschickt.
Textgröße
Drucken
Die drei stärksten Gruppen wurden ausgezeichnet.
Die drei stärksten Gruppen wurden ausgezeichnet.
Meyer
Pondorf
Mit insgesamt 114 Teilnehmern waren es mehr als doppelt so viele wie 2017, als es den ganzen Vormittag geregnet hatte.

Viele auswärtige Familien und Gruppen haben sich dieses Mal eingefunden. Neben IVV-Wanderern aus Beilngries und Kösching war auch einen Abordnung des Heimat- und Fremdenverkehrsvereins Schambachtal Altmannstein gekommen. Wanderführerin Angelika Dirsen hatte für ihre Gruppe die längere Zwölf-Kilometer-Route gewählt. Auch der Pondorfer Wanderführer Helmut Schellbach absolvierte die lange Strecke. In der Gruppenwertung siegte die Feuerwehr Breitenhill mit 24 Wanderern. Auf Platz zwei kam der veranstaltende SV, obwohl viele Vereinsmitglieder als Helfer fungierten und sich um das leibliche Wohl der Gäste kümmerten. Für den SVP gingen 19 Personen wandern. Platz drei belegte die Feuerwehr Megmannsdorf mit 14 Teilnehmern. Für die Ministranten blieb mit zehn Teilnehmern heuer nur der vierte Platz. Die KLJB Pondorf (neun), Feuerwehr Pondorf (sieben) und der Fremdenverkehrsverein (fünf) folgten auf den Plätzen.

Die kürzere Strecke führte nach Winden und wieder zum Sportheim zurück. Auf der längeren Route marschierte man in Richtung Zandt und über Bitz und Winden wieder zurück zum Ausgangspunkt. Für die Kinder und Jugendlichen hatte der SV eine Dart-Fußballwand aufgebaut, die auch ausgiebig genutzt wurde. Bei etwas Wind aber sonst guten äußeren Bedingungen konnte man so einen gelungenen Wandertag veranstalten. Nach der Fußballpartie des SV Pondorf gegen den SV Dolling (1:2) überreichte Vereinsvorsitzender Bernhard Meyer die Preise für die drei stärksten Gruppen.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!