Donnerstag, 13. Dezember 2018
Lade Login-Box.

 

Empfang für Achim Werner

Eichstätt
erstellt am 07.12.2018 um 17:53 Uhr
aktualisiert am 12.12.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Eichstätt/Ingolstadt (DK) Achim Werner führt seit 25 Jahren den VdK-Kreisverband Ingolstadt-Eichstätt.
Textgröße
Drucken
Anlässlich des Jubiläums gab der Kreisvorstand vor seiner Jahresabschlusssitzung einen Empfang. Das dienstälteste Vorstandsmitglied Werner Böll würdigte die Verdienste Werners für den Sozialverband und seine Mitglieder. So habe die Mitgliederzahl 1993 bei genau 9400 gelegen; inzwischen gehören dem Kreisverband 17150 Mitglieder an. Er weist damit den höchsten Organisationsgrad eines VdK-Kreisverbands mit großstädtischer Struktur auf.

Am wichtigsten sei dem Kreisvorsitzenden Werner immer gewesen, den Menschen in Situationen zu helfen, in denen sie auf Hilfe angewiesen seien. Dabei seien ihm bürokratische Hemmnisse immer ein Dorn im Auge gewesen. Mit seinen Aktivitäten habe er das Motto des VdK "Zukunft braucht Menschlichkeit" vorgelebt. Böll hob auch die Initiativen Werners bei der alljährlichen Haussammlung "Helft Wunden heilen" hervor. In den 25 Jahren haben die ehrenamtlichen Sammler mehr als zwei Millionen Euro zum Ergebnis des VdK Bayern beigesteuert. Werner habe auch jedes Jahr selbst gesammelt. Mit Passau gebe es lediglich noch einen Kreisverband, dessen Sammelergebnis so hoch sei.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!