Dienstag, 23. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Feuerwehren aus Mindelstetten proben den Ernstfall

Brand in Stall simuliert

Mindelstetten
erstellt am 12.10.2018 um 12:10 Uhr
aktualisiert am 15.10.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Hüttenhausen (DK) Aus Anlass der Brandschutzwoche haben die Feuerwehren aus dem Gemeindebereich Mindelstetten den Ernstfall geprobt. Dabei wurde ein Brand in einem Stall in Hüttenhausen simuliert, aus dem drei Menschen gerettet werden mussten.
Textgröße
Drucken


Bereits knapp zehn Minuten nach der Alarmierung der Einsatzkräfte trafen die Feuerwehren aus Hüttenhausen, Mindelstetten und Hiendorf mit knapp 45 Aktiven am Einsatzort ein. Christian Spenger fungierte dabei als Einsatzleiter und sorgte für die Arbeitsaufteilung unter den Feuerwehren.

Nach etwa 15 Minuten waren alle vermissten Personen aus dem Stall gerettet. Wenig später wurde der simulierte Brand dann vollständig unter Kontrolle gebracht. Dabei verlief alles planmäßig, lediglich der Druckabfall an den Rohren gegen Ende der Übung bereitete leichte Schwierigkeiten.

Nach dem erfolgreichen Einsatz gab es vom Kommandanten Christian Spenger Lob für die gute Zusammenarbeit der vielen Freiwilligen. "Man merkt, dass im Zuge der Ausrückegemeinschaft schon öfter zusammen geübt wurde", sagte er. Zudem bedankte er sich bei der Familie Oberbauer für die Nutzung des Stalls im Zuge der Übung.

Sichtlich zufrieden mit der hohen Beteiligung am Einsatz und dem problemfreien Ablauf zeigte sich Kreisbrandmeister Alois Girtner. Er wies nochmals auf das diesjährige Themenfeld der Feuerwehraktionswoche hin, Jugendliche für eine Mitgliedschaft in der Feuerwehr zu begeistern, und er lobte das Engagement der zur Übung angetretenen Jugendlichen. Am Ende lud Bürgermeister Alfred Paulus im Namen der Gemeinde Mindelstetten alle Helfer zu einer Brotzeit im Vereinsbahnhof Offendorf ein.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!