Montag, 18. Juni 2018
Lade Login-Box.

Bauinteressent muss umplanen

Riedenburg
erstellt am 13.10.2017 um 15:56 Uhr
aktualisiert am 16.10.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Riedenburg (rat) Wohl endgültig von seinem Konzept verabschieden muss sich ein Bauherr, der in der Austraße 66 nahe der Schleuse Haidhof ein Mehrfamilienhaus mit Garagen errichten will. Nach dem Bauausschuss lehnte am Donnerstagabend auch der Stadtrat das Vorhaben ab, weil es nicht dem Bebauungsplan entspricht. Der Bauinteressent wollte entgegen den Vorgaben der Behörde die Garagen an der Straße platzieren und das Gebäude näher in Richtung Main-Donau-Kanal rücken.
Textgröße
Drucken
Der CSU-Fraktionssprecher Friedrich Riemhofer befürchtete die Schaffung eines Präzedenzfalls. "Wenn wir dem zustimmen, dann können wir alle unsere Bebauungspläne in die Tonne werfen", warnte er. Auch CWG-Stadtrat Karl Freihart lehnte eine Verschiebung von Baugrenzen ab. Flexibel sollte man dagegen bei der farblichen und optischen Gestaltung von Gebäuden entscheiden, meinte er.

 

Im Namen der Verwaltung beharrte Kristina Poschenrieder ebenfalls auf den Vorgaben des Bebauungsplanes, der ohnehin viele Möglichkeiten eröffnen würde. Anders sahen das Kurt Schiefer und Reinhold Vasall. Die beiden BGR-Stadträte stimmten für die Befreiung von den Vorgaben des Bebauungsplans, der Rest des Gremiums war aber dagegen.

Harald Rast
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!