Freitag, 21. September 2018
Lade Login-Box.

 

Barockkonzert im Klösterl

Kelheim
erstellt am 12.07.2018 um 18:35 Uhr
aktualisiert am 15.07.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Kelheim (er) Die malerische Felsenkirche der Einsiedelei Klösterl an der Donau ist wie auch im vergangenen Jahr die Bühne für den Musiksommer im Klösterl.
Textgröße
Drucken
Die Reihe wird mit einem Konzert des Barock-Trios - bestehend aus Stefanie Kisker (Blockflöte), Elke Erdl (Cello) und Johannes Kammerl (Cembalo) - eröffnet.

Das im Jahr 2016 gegründete Trio kann mittlerweile auf einige Auftritte im liturgischen und konzertanten Bereich zurückblicken. Es bringt schwerpunktmäßig Werke des Barock zu Gehör. Auf dem Konzertprogramm stehen unter anderem Sonaten von Jean-Baptiste Loeillet de Gant. Der belgische Flötist und Komponist war lange Jahre am Hof des Erzbischofs von Lyon tätig und hinterließ seiner Nachwelt über 50 Sonaten für Blockflöte und Generalbass. Im Rahmen des musikalischen Nachmittags werden außerdem Werke von Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi und Charles Gounod zu Gehör gebracht. Das Konzert beginnt am Sonntag um 14 Uhr in der Felsenkirche der Einsiedelei Klösterl und dauert etwa eine Stunde. Der Eintritt ist frei.

Am Donnerstag schließt das Barock-Trio um 20 Uhr ein Konzertino im Orgelmuseum Kelheim mit Werken unter anderem von Georg Friedrich Händel, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Jean-Baptiste Loeillet de Gant an. Der Eintritt zum Konzert einschließlich Führung durch das Museum beträgt sechs Euro für Erwachsene, für Kinder bis 14 Jahren vier Euro.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!