Dienstag, 25. September 2018
Lade Login-Box.

 

Autobrand: 12000 Euro Schaden

Kinding
erstellt am 14.09.2018 um 18:06 Uhr
aktualisiert am 17.09.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Kinding (DK) Zu einem Autobrand auf der A9 nahe Kinding sind am Donnerstag gegen Mitternacht die Einsatzkräfte aus der Region gerufen worden.
Textgröße
Drucken
Glücklicherweise wurde niemand verletzt, wie die Polizei mitteilt.

Ein 28-jähriger Niederländer war mit seinem Wagen auf der A9 in Richtung München unterwegs, als er während der Fahrt den Geruch von verschmortem Gummi wahrnahm. Auf Höhe Kinding lenkte er das Auto auf den Standstreifen und hielt dort an. Der Fahrer und seine beiden Begleiterinnen verließen sofort das Fahrzeug. "Zu diesem Zeitpunkt hatten sich im vorderen Bereich bereits erste Flammen gebildet", teilt die Polizei mit.

Im weiteren Verlauf brannte der Wagen komplett aus. Die drei Insassen hatten sich glücklicherweise schon weit genug in Sicherheit gebracht, so dass sie den Vorfall unverletzt überstanden. Die alarmierten Feuerwehren aus Kipfenberg und Kinding bekamen den Fahrzeugbrand rasch unter Kontrolle, bevor die Flammen auf andere Objekte übergreifen konnten. Das ausgebrannte Wrack wurde durch einen Abschleppdienst entsorgt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 12000 Euro, so die Mitteilung der Polizei.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!