Dienstag, 11. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Vize-Vorsitzender des BLSV im Kreis Kelheim für besondere Dienste um den Sport geehrt

Auszeichnung für Waldemar Böschl

Herzogenaurach
erstellt am 09.10.2018 um 19:16 Uhr
aktualisiert am 13.10.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Herzogenaurach/Kelheim (DK) Zusammen mit 49 weiteren verdienten Funktionären hat Waldemar Böschl aus Langquaid im Landkreis Kelheim im Rahmen einer Feierstunde in Herzogenaurach die Ehrenmedaille für besondere Verdienste um den Sport in Bayern erhalten.
Textgröße
Drucken
Besondere Auszeichnung: Innenminister Joachim Herrmann (rechts) überreichte Waldemar Böschl die Ehrenmedaille, BLSV-Präsident Jörg Ammon (links) gratulierte.
Besondere Auszeichnung: Innenminister Joachim Herrmann (rechts) überreichte Waldemar Böschl die Ehrenmedaille, BLSV-Präsident Jörg Ammon (links) gratulierte.
Bruckmeier
Herzogenaurach
Innen- und Sportminister Joachim Herrmann (CSU), der die Auszeichnungen zusammen mit BLSV-Präsident Jörg Ammon überreichte, würdigte insbesondere das ehrenamtliche Engagement der Geehrten.

"Ehrenamt hat viel mit Verzicht zu tun. Meist sind es Feierabende, Mehrarbeit an Wochenenden, die man einbringt für Veranstaltungen und Fortbildungen, für Organisation, Planung und Einsatz vor Ort", würdigte Minister Herrmann die Leistungen der neuen Medaillenträger meist über mehrere Jahrzehnte hinweg. Böschls Funktionärskarriere begann 1972 als Vorsitzender des SV Adlhausen. Der gelernte Maurermeister trug erheblichen Anteil am Bau des Vereinsheims und zweier Fußballplätze. Seit 1999 ist er stellvertretender Vorsitzender des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV) im Kreis Kelheim.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!