Freitag, 25. Mai 2018
Lade Login-Box.

Gute Stimmung bei der Feier der Senioren

Bunter Nachmittag

Altmannstein
erstellt am 13.02.2018 um 19:43 Uhr
aktualisiert am 16.02.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Altmannstein (dfk) Wie jedes Jahr haben sich die Mitglieder des Seniorenkreises Altmannstein, Hagenhill und Tettenwang auch heuer zu ihrem Faschingstreiben getroffen. Vorstandsmitglied Klaus Heining hieß dazu in einem gereimten Begrüßungsgedicht als Ehrengäste Pfarrer Wolfgang Stowasser, Pfarrvikar John Joseph sowie Bürgermeister Norbert Hummel und Vize-Bürgermeisterin und Seniorenbeauftragte Hannelore Eichensehr (beide CSU) willkommen.
Textgröße
Drucken
Altmannstein: Bunter Nachmittag
Den Geburtstagsjubilaren Walburga Braun, Konrad Baur und Lydia Fuchs wurde von den Ehrengästen und Vorstandsmitgliedern des Seniorenclubs Sandersdorf und des Seniorenkreises Altmannstein gratuliert. - Foto: Krupka
Altmannstein

Heining drückte auch seine Freude aus, dass er die Vorsitzende des befreundeten Seniorenclubs Sandersdorf, Carolina Dierl, und deren Stellvertreterin Maria Schwöd mit einer größeren Abordnung zur Faschingsfete begrüßen konnte. Höhepunkte des lustigen und närrischen Treibens waren die Auftritte der Bambini, der Kinder- und der Jugendgruppe der Faschingsgesellschaft Silbania, die mit ihren mexikanischen Tanzvorführungen und akrobatischen Hebefiguren den Zuschauern viel Freude bereiteten. Für ihre künstlerischen Vorführungen ernteten die Akteure von den Gästen großen Beifall. Mit viel Applaus und Heiterkeit wurden auch die Beiträge von den beiden Geistlichen bedacht: Pfarrer Stowasser mit seiner lustigen Geschichte eines Buben, der mit seiner Wahrheitsliebe seine Eltern in große Bedrängnis bringt, und Pfarrvikar John Joseph mit seinen hintersinnigen Witzen. Auch die Seniorenbeauftragte der Gemeinde, Hannelore Eichenseher, trug mit ihren selbstverfassten Liedstrophen zur Melodie "Horch, was kommt von draußen her", bei denen die Anwesenden am Schluss jeweils in den Refrain "Hollahi, Hollaho" einstimmten, zur Stimmung bei.

Mit viel Gelächter wurde auch die Geschichte über eine verunglückte Predigt eines angeheiterten Pfarrers von Alexa Hummel aufgenommen. Zu einer lustigen Bereicherung des Faschingstreffens trug auch der Auftritt von Elisabeth Proger aus Mendorf mit ihren deftigen Witzen und dem gemeinsamen Sketch über einen Ehemann mit Klaus Heining bei. Dass die Senioren und ihre Gäste einen stimmungsvollen Nachmittag mit viel Gesang, Tanz, Musik und Unterhaltung erlebten, dafür sorgte der Alleinunterhalter Wawo Eberl aus Schwabstetten mit seiner mitreißenden Musik.

Auch die Ehrung der Geburtstagsjubilare des Monats Februar wurde nicht vergessen. Lydia Fuchs aus Berghausen, Walburga Braun aus Schwabstetten und Konrad Baur aus Tettenwang bekamen von Alexa Hummel jeweils eine Flasche Rotwein überreicht und das Publikum ließ die Jubilare mit dem Geburtstagslied hochleben.

Am Schluss des sehr gelungenen Faschingsnachmittags wies Heining noch auf die nächsten Veranstaltungen im Monat März hin. So treffen sich die Mitglieder und Interessenten des Seniorenkreises diesmal am Dienstag, 6. März, um 14 Uhr in der Kapelle des Seniorenheims Maria Rast zu einer Fastenandacht und anschließend zum Kaffee und zur Teilnahme am monatlichen Singkreis im Speisesaal. Der reguläre Seniorennachmittag, ohne Musik, aber mit einem kleinen Programm ist dann für Donnerstag, 15. März, um 14 Uhr im Vereinslokal geplant.

Von Franz Krupka
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!