Dienstag, 19. Juni 2018
Lade Login-Box.

Bibeln werden übergeben

Altmannstein
erstellt am 12.01.2018 um 19:09 Uhr
aktualisiert am 15.01.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Altmannstein (hhe) Diözesanbischof Rudolf Voderholzer bedankt sich bei allen Ehrenamtlichen im Lektoren- und Kommunionhelferdienst mit einer wertvollen Regensburger Sonntagsbibel.
Textgröße
Drucken

Die Übergabe erfolgt am Bibelsonntag, 28. Januar, um 8.30 Uhr in Tettenwang und in der Expositur Steinsdorf sowie um 10 Uhr in der Pfarrkirche in Altmannstein und im Benefizium Mendorf.

Bereits bei den Vorabendgottesdiensten am 27. Januar werden die Bücher um 18 Uhr in der Pfarrei Sollern und um 19 Uhr in Hagenhill übergeben. Dazu sollten möglichst alle zu ehrenden Personen anwesend sein.

Die Regensburger Sonntagsbibel mit 251 farbigen Illustrationen und 960 Seiten bietet die beiden Lesungen aus dem Alten und Neuen Testament und die Evangelien für die Sonn- und Feiertage der drei Lesejahre im Kirchenjahr. Dieser im deutschen Sprachraum einzigartige Band soll die Tradition der Familien- und Hausbücher wiederbeleben. Der Text wird auf der Grundlage der revidierten Einheitsübersetzung wiedergegeben.

Einrückungen und Zeilenumbrüche machen ihn für die Vorbereitung des Lektorendienstes besonders geeignet. Der Band enthält sowohl eine grundsätzliche Einführung in die Entstehung der Evangelien und deren Verständnis, als auch das jeweilige Tagesgebet, in dem das Fest- oder Sonntagsgeheimnis enthalten ist, und zudem Texte von Papst Benedikt zum jeweiligen Sonntag, die seinen Angelus-Ansprachen, Predigten sowie einigen theologischen Werken entnommen sind.

Zwei Fragen zum Text dienen als Impulse, die jeweils auf das eigene Leben zu beziehen sind. Die Sonntagsbibel ermöglicht den Leserinnen und Lesern über die bewusste Mitfeier der Gottesdienste hinaus die Vertiefung und Erweiterung des persönlichen Glaubens.

Von Bernhard Hegenberger
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!