Theater und Pflege
Ausstellung zur Care-Arbeit im Augsburger Gaswerk

09.07.2024 | Stand 09.07.2024, 15:45 Uhr |

Schon beim „Equal Care Day“ im Februar machte das Projekt im öffentlichen Raum auf sich aufmerksam. Foto: Imme Heiligendorff

Die Begegnungsplattform „Plan A“ am Staatstheater Augsburg beschäftigte sich unter dem Titel „Do you care?“ in der Spielzeit 2023/24 mit Sorgearbeit – von der alltäglichen Care-Arbeit bis hin zur professionellen Pflege. Von Mittwoch, 17., bis Samstag, 20.Juli, werden nun rund um das Kühlergebäude des Augsburger Gaswerks die Ergebnisse dieser Auseinandersetzung präsentiert, in Form einer Ausstellung und Werkschau, flankiert von Lesungen, Vorstellungen, Workshops und Gesprächsrunden.

Der Eintritt für das gesamte Veranstaltungsprogramm ist frei. Beteiligt sind zahlreiche Augsburger Initiativen und Kollektive.Bei der Vernissage am Mittwoch, 17. Juli, von 17.30 bis 22Uhr, stehen die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler rund um das Pangäa Kollektiv, Video-Künstlerin Stefanie Sixt, Fotografin Natalie Stanczak und Autorin Melinka Karrer für Gespräche zur Verfügung. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Sängerin und Augsburger Kunstförderpreisträgerin Hanna Sikasa.

Am Donnerstag und Freitag, 18. und 19. Juli, hat die Ausstellung samt Plan-A-Projektbüro im Kühlergebäude jeweils ab 14 Uhr geöffnet, abends mit einem Rahmenprogramm zur Care-Arbeit. Beispielsweise präsentieren beim offenen Lesebuffet „Warum ich pflege?!“ am Donnerstag um 17 Uhr Auszubildende für Pflegeberufe ihre persönlichen Kurztexte.

Am Samstag, 20. Juli, startet das Programm bestehend aus verschiedenen Workshops und Darbietungen bereits um 12Uhr.

AZ