Eine 34-jährige Frau aus Abensberg fuhr mit ihrem VW am Dienstag um 5.30 Uhr auf dem Brandheimerweg von Kleinhohenried in Richtung Karlskron-Probfeld. Nach Sachlage übersah sie aufgrund Nebel die Einmündung in die Staatsstraße 2048. Sie kollidierte mit ihrem Fahrzeug mit einem Verkehrszeichen, überquerte die Staatsstraße und durchbrach den Zaun des in Probfeld ansässigen Logistikunternehmens. Dort rammte sie mit ihrem Fahrzeug zwei hochwertige neue abgestellte Autos, welche durch den Aufprall auf weitere ebenfalls neue Wagen geschoben wurden. Insgesamt wurden so auf dem Firmengelände sechs neue Fahrzeuge der Marke Audi teils erheblich beschädigt. Der Schaden dürfte bei über 100.000 Euro liegen.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass die Unfallverursacherin offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein nun durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von über 0,8 Promille. Daraufhin musste sich die Frau im Krankenhaus Schrobenhausen einer Blutentnahme unterziehen. Sie wurde leicht verletzt. An ihrem Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Gegen sie wird jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgrund Alkoholeinfluss ermittelt.