Zu insgesamt neun Unfällen musste die Polizeiinspektion Pfaffenhofen von Mittwoch bis Donnerstagfrüh ausrücken. Unfallursächlich waren in allen Fällen nicht angepasste Geschwindigkeit der Fahrer in Zusammenhang mit winterlichen Straßenverhältnissen. In ihrer Pressemitteilung gibt die Polizei den dadurch entstandene Blechschaden mit circa 35.000 Euro an.

Auf der Staatstraße 2043 kam am Mittwoch um 17.30 Uhr ein 23-jähriger Pfaffenhofener, der mit seinem Kleinbus in Richtung Ilmmünster unterwegs war, aufgrund Schneeglätte von der Fahrbahn ab und überschlug sich in einem angrenzenden Feld. Der Mann wurde leicht verletzt in die Ilmtalklinik eingeliefert.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang auf die derzeit winterlichen Straßenverhältnisse im Landkreis Pfaffenhofen hin und bittet die Verkehrsteilnehmer ihr Fahrverhalten dahingehend anzupassen