Am Dienstag um 8.45 Uhr kam es zwischen Saalhaupt und Hausen in Fahrtrichtung München zu einem Unfall, bei dem ein 30-jähriger Fahrer aus Regensburg aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Straßenglätte mit seinem Auto in die linke Leitplanke schleuderte. Dabei entstand laut Polizei ein geschätzter Schaden von rund 5000 Euro. Da der Mann seine Fahrt zur Arbeit fortsetzte und den Unfall erst gegen Mittag telefonisch mitteilte, muss er sich jetzt wegen unerlaubtem Entfernens vom Unfallort strafrechtlich verantworten.