Am vergangenen Montag hat sich gegen 5.55 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 299 bei Neustadt an der Donau ereignet, wie die Polizei mitteilt. Ein 32-jähriger BMW-Fahrer aus dem Landkreis Kelheim befuhr die B299 in Richtung Neustadt. Als er zu einem Überholvorgang ansetzte, kam sein Heck ins Schleudern und der Pkw prallte zunächst in die rechte Leitplanke und anschließend in die linke Leitplanke. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer musste mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand Schaden in einer Gesamthöhe von etwa 4000 Euro. Die Verkehrsregelung erfolgte durch die Feuerwehr Neustadt.